Bei der KG Fidelio ist der Karneval Familiensache

Leicht hat es der Karneval nicht. Überall nicht und in Kettwig schon gar nicht. Weil der Kettwiger an sich - wie schon oftmals festgestellt - kein Jeck ist. Dazu Rauchverbot, hohe Gema-Gebühren, teure Künstlergagen, Nachwuchssorgen. Die KG Fidelio hat rechtzeitig vorgebeugt. Für die Raucher gibt’s ein Zelt vor der Tür, die Künstler kommen aus eigenen Reihen. Und Nachwuchsmangel? Derzeit kein Thema.

Zur Doppelsitzung hatten die Rot-Weißen am Freitag und Samstag ins Eckhaus geladen. Das Programm ist zum größten Teil Familiensache. Wie eh und je. Okay, auch Freunde dürfen auf die Bühne.

So wie Klaus Böhs. Der Mann, von dem selbst Helene Fischer Angst haben müsste, wenn er sich für den Beruf des Schlagersängers entschieden hätte. Angelika Rohde, Vorsitzender der KG Fidelio: „Klaus hat immer einen Stick mit seiner Musik im Portemonnaie.“ Und dann - dann geht die Post ab.

Auch der Show- und Musikzug Essen-Frohnhausen gehört nicht direkt zur Familie, aber zum Freundeskreis. Die Truppe sorgt seit Jahren für einen fetzigen Start ins Programm. Jeweils vier Stunden lang war es auch dieses Mal. Mit den Gardetänzen, der Premiere des Kindertanzmariechens Pia Gadzalla (9), den Doppel-Mariechen Marie-Ann Oesterwind und Nadine Wegenaer, dem Chaos-Ballett, dem Männerballett, den „Ommas“ Angelika Rohde und Petra Jahns, mit Jessica Rohde, Roland Böhm und Petra Glowinke in der Bütt. Und dem obligatorischen Besuch des Ratinger Prinzenpaares Heiner I. und Ingrid III. Und auch die gehören irgendwie zur Karnevalsfamilie, denn im wahren Leben sind Heiner und Ingrid Jenne ein Ehepaar und seit vielen Jahren zu Gast auf den Galasitzungen der Rot-Weißen.

Übrigens: Wir haben den Fidelio-Präsidenten Peter Rohde doch glatt beim geistigen Diebstahl erwischt. Auf den Spruch „Hier küsst der Präsident noch selbst“ hat Fidelio-Ehrenmitglied Wolfgang Weber das Patent. Immer wieder gern gehört bei den Sitzungen des FSV Berleburg. Dieser Verein hat die Zeit nicht überlebt - um die KG Fidelio muss man sich keine Sorgen machen.

Am Samstag, 14. Februar, lädt die KG Fidelio zum Kostümfest ins Deutsche Haus an der Corneliusstraße ein. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.