Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Fahndung

Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen

17.07.2012 | 18:00 Uhr
Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen
Archiv-Foto:Oliver Müller

Essen.   Ein etwa 27-jähriger Bankräuber hat am Dienstag Nachmittag versucht, die Hauptstelle der Sparkasse in Essen zu überfallen. Einen Kassierer bedrohte der Mann dabei mit einer Schusswaffe. Auf der Flucht verlor der Mann seine Baseball-Kappe und eine Perücke, die er zur Tarnung trug.

Ein unbekannter junger Mann hat am Dienstag Nachmittag um kurz nach 17 Uhr versucht, die Hauptstelle der Sparkasse am III. Hagen zu überfallen. Der Mann hatte sich mit einer Perücke und einer Baseball-Kappe maskiert.

Zunächst bedrohte er den Kassierer mit einer Schusswaffe, flüchtete dann aber aus dem Geldinstitut. Der Angestellte verfolgte den Räuber und konnte noch beobachten, wie der Mann ohne seine Perücke in Richtung Limbecker Straße davonrannte. Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei kurz nach der Tat im Bereich der Innenstadt blieben ohne Erfolg. Der mitteleuropäische Mann soll etwa 27 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß sein. Er trug einen grauen Pullover, ein weiß-schwarzes Basecup und eine enge braune Cordhose. Zur Farbe der Perücke konnte die Polizei keine Angaben machen. Auffällig seien seine weißen Turnschuhe und die kurzen hellblonden Haare gewesen.

Zeugen, die den Mann auf seiner Flucht beobachtet oder Teile seiner Bekleidung gefunden haben, werden gebeten, sich unter 0201-8290 zu melden.



Kommentare
18.07.2012
11:35
Ergänzung
von Erbeck1 | #3

# Hubelwusel : Bei Infos setze ich gerne die Richtigkeit voraus - sonst besser ruhig bleiben !!

WAZ-Onlineportal vom 07.01.2011 um 19:06

"Banken wollen vielerorts Geld für Fahndungsfotos"

Ich lag da wohl doch nicht so falsch und dies ist ja auch nur ein Beispiel für diese irrsinnigen Abläufe !!

2 Antworten
Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen
von Hubelwusel | #3-1

Ja Erbeck1 also wenn ich in "vielerorts " leben würde, dann hätte ich auch nichts geschrieben. ;-)

Genau ........
von Erbeck1 | #3-2

......... aber Essen wird aus meiner Erinnerung auch genannt , womit dies dann auch geklärt wäre . Erklären kann ich mir diese Abläufe natürlich auch nicht und da spielt der Ort überhaupt keine Rolle ! Das ist wenn überhaupt Ländersache , aber mit Sicherheit kein kommunales Thema - eigentlich müsste das sogar Bundesebene sein .

18.07.2012
07:41
Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen
von erikwelter | #2

Es ist schon erstaunlich, wie man in der Täterbeschreibung auf "etwa 27 Jahre" kommt.

17.07.2012
23:17
Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen
von DasKorrektiv | #1

Jemand mit einer weiß-schwarzen Tasse auf dem Kopf solte doch eigentlich auffallen.

Klar, dass das künstliche Haar unter einer derart ungewöhnlichen Kopfbedeckung nicht lange gehalten hat und wirklich schade, dass es kein Foto von dem weiß-schwarzen Basecup gibt.

Unabhängig vom Kopfschmuck: Warum gibt es das Fahndungsfoto eigentlich immer erst Monate später, wenn der Täter über alle Berge ist oder anders aussieht und die Erinnerungen nur noch Schatten sind.

5 Antworten
Kaufen
von Erbeck1 | #1-1

Die Polizei/Justiz muss das Foto erst kaufen und dieser Irrsinn ist kein Witz !! Das hat weder der Innen - noch der Justizminister von NRW bis jetzt ändern können . Zumindest habe ich keine Kenntnis von einer mehr als notwendigen Änderung !

muss kaufen?
von muemumin | #1-2

Wieso muss die Polizei/Justiz das Foto erst kaufen? Wer sagt das? Die Banken sollten doch ein Interesse an der schnellen Ergreifung der Täter haben und die Fotos kostenlos und unverzüglich zur Verfügung stellen (müssen).

Frage
von Erbeck1 | #1-3

# muemumin : - das ist hier die Frage und diese hätte ich bereits in meinem Kommentar mitbeantwortet , sofern ich das logisch begründen könnte - das kann aber auch kein anderer und dennoch ist es so !
Desto mehr Unsinn eine Sache enthält , desto mehr entspricht es der Ahrheit und dies ist auch hier so . Es sei denn , es hat sich geändert , was ich aber nicht glaube ! Ich habe auch bewusst voller Kopfschütteln unsere beiden SPD-Minister aufgeführt . Bin allerdings für jede Erklärung / Aufklärung oder Änderung auch dankbar !

Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen
von Hubelwusel | #1-4

Oh da muß ich den Herrn Bankräuber aber enttäuschen, da muß nichts bezahlt werden, die Bilder liegen der ermittelnden Dienststelle immer ganz schnell vor.
Und die Aufklärungsquote ist auch nicht so schlecht in Essen.
Ich hätte es an seiner Stelle lieber mit ehrlicher Arbeit versucht, da könnte er den bald einsetzenden Sommer im Biergarten genießen, in der Krawehlstr. ist die Luft in den "Zimmern " immer so schlecht.....

Danke
von Erbeck1 | #1-5

# hubelwusel

Ich hoffe , dass Sie richtig liegen und bedanke mich für die Info - setze mal Ihre Sicherheit voraus , denn das war mal anders und da bin ich mir recht sicher !

Aus dem Ressort
Schüsse auf Linienbusse – Polizei Essen fasst 17-Jährige
Schüsse
Im Juni hatten Unbekannte auf vier fahrende Linienbusse in Essen-Kray geschossen. Nun hat die Polizei die beiden Täter ermittelt. Es handelt sich um zwei 17-Jährige, die laut Angaben der Polizei auf die Busse gezielt haben sollen, in denen sich zum Tatzeitpunkt insgesamt 35 Personen befanden.
Polizisten zeigen Dutzende Anti-Israel-Demonstranten an
Nahost-Demo
Nach den anti-semitischen Vorfällen am Essener Hauptbahnhof in Folge einer pro-palästinensischen Demonstration Mitte Juli hat die Polizei bislang mehrere Dutzend Anzeigen geschrieben, darunter wegen Körperverletzung. Die meisten Anzeigen stammen von Polizisten, die bei den Demos im Einsatz waren.
Unbekannte stürmen in Wohnung und machen es sich bequem
Hausfriedensbruch
Montagabend, 21 Uhr, an der Tür einer Wohnung im Essener Ostviertel klingelt es, zwei unbekannte Männer stürmen in die Wohnung und setzen sich einfach auf die Couch. Es ist ein kurioser Einsatz, zu dem die Polizisten gerufen werden. Die Lage spitzt sich zu, als ein Täter einen Beamten angreift.
Oberhausener in Essen mit 41 Gramm Drogen erwischt
Drogen
In der Bauchtasche eines 30-jährigen Mannes aus Oberhausen fanden Bundespolizisten am Mittwochnachmittag 37 Gramm Amphetamine, vier Gramm Ecstasy und 1025 Euro Bargeld. Der Mann war den Beamten am Bahnhof Essen-West aufgefallen, weil er sich verdächtig verhielt. Jetzt ermittelt die Polizei.
Feuerwehr-Alarm im Essener Krupp-Krankenhaus
Feuerwehr
Die Feuerwehr wurde am Donnerstagmorgen zum Krupp-Krankenhaus in Rüttenscheid gerufen. Wie sich herausstellte, war ein Technik-Raum in dem Krankenhaus betroffen. Der war völlig verraucht, als die ersten Wehrleute eintrafen. Zweinhalb Stunden dauerte ihr Einsatz, bei dem neimand verletzt wurde.
Umfrage
Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

Die Evag unterhält 250 Überwachungskameras an ihren Bahnsteigen. Ncht alle zeichnen dauerhaft auf. Bis 2015 sollen alle Kameras rund um die Uhr filmen, die Daten für 72 Stunden gespeichert werden. Wie finden Sie das? 

 
Fotos und Videos
Erinnerungen an den ersten Schultag
Bildgalerie
i-Dötzchen
Krayer Kinderfest
Bildgalerie
Großes Kinderfest
Die Lokwerkstatt der Bahn
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Schnippeln für den guten Zweck
Bildgalerie
Lebensmittel