Bankräuber wollte Hauptstelle der Sparkasse in Essen überfallen

Archiv-Foto:Oliver Müller
Archiv-Foto:Oliver Müller
Foto: Oliver Müller NRZ
Was wir bereits wissen
Ein etwa 27-jähriger Bankräuber hat am Dienstag Nachmittag versucht, die Hauptstelle der Sparkasse in Essen zu überfallen. Einen Kassierer bedrohte der Mann dabei mit einer Schusswaffe. Auf der Flucht verlor der Mann seine Baseball-Kappe und eine Perücke, die er zur Tarnung trug.

Essen.. Ein unbekannter junger Mann hat am Dienstag Nachmittag um kurz nach 17 Uhr versucht, die Hauptstelle der Sparkasse am III. Hagen zu überfallen. Der Mann hatte sich mit einer Perücke und einer Baseball-Kappe maskiert.

Zunächst bedrohte er den Kassierer mit einer Schusswaffe, flüchtete dann aber aus dem Geldinstitut. Der Angestellte verfolgte den Räuber und konnte noch beobachten, wie der Mann ohne seine Perücke in Richtung Limbecker Straße davonrannte. Erste Fahndungsmaßnahmen der Polizei kurz nach der Tat im Bereich der Innenstadt blieben ohne Erfolg. Der mitteleuropäische Mann soll etwa 27 Jahre alt und circa 1,75 Meter groß sein. Er trug einen grauen Pullover, ein weiß-schwarzes Basecup und eine enge braune Cordhose. Zur Farbe der Perücke konnte die Polizei keine Angaben machen. Auffällig seien seine weißen Turnschuhe und die kurzen hellblonden Haare gewesen.

Zeugen, die den Mann auf seiner Flucht beobachtet oder Teile seiner Bekleidung gefunden haben, werden gebeten, sich unter 0201-8290 zu melden.