Balancieren, klettern, rutschen und schaukeln im Grugapark

Rüttenscheid..  Neue Spielaktionen wurden in den vergangenen Monaten im Grugapark gebaut und ersetzen die in der Vorsaison endgültig abgespielten Geräte.

Auf dem Spielplatz am Haupteingang in der Vogeldelle können Kinder zum Beispiel das erste völlig runde Seilspielgerät Cosmo erklettern, das Kinder eine ganz neue Raumstruktur in und auf dem Gerät erleben lässt. Auch für Erwachsene ist das mit dem Red-Dot-Designpreis ausgezeichnete Gerüst etwas Besonderes.

Nur ein paar Meter weiter haben die Mitarbeiter des Grugaparks im Spielhausgarten eine komplexe Kletter-, Balancier- und Rutschkombination aufgebaut, die zum Entdecken einlädt.

Im südlichen Teil des Parks, in der Nähe der Vogelfreiflughalle am ehemaligen Badegarten, gibt es ab sofort zwischen vier Pfosten eine Tampenschaukel.

Und auf dem Spielplatz „Burg“ an der Tummelwiese liegen übergroße Bleistifte, die als Balancierbalken mit jeweils vier Meter Länge schon eine kleine Herausforderung darstellen. Ergänzt wird dieser Geschicklichkeitsbereich durch die neue Drehscheibe mit einem Durchmesser von drei Metern.. Eine ebenfalls ganz neue Spielsituation bildet die „Street-work-out-Anlage“ neben dem Ponyhof und dem Landhaus. Bereits in der Aufbauphase hat sie über Essens Grenzen hinaus große Beachtung erfahren und steht jetzt mit Beginn der Osterferien ebenfalls zum ausgiebigen Testen durch die jüngeren Grugabesucher bereit. diversen Die Geräte erinnern an Reck- und Barrenturnstangen, erfreuen sich aber derzeit bundesweit großer Beliebtheit.