Das aktuelle Wetter Essen 2°C
Essen

Baden im Baldeneysee und Zollverein als Stadtteil

03.10.2012 | 00:08 Uhr
Funktionen

Die Stadt hat ihre Bürger zum Dialog aufgefordert. Ihre Beiträge zur Zukunft Essens können sie über das Internet schicken oder sich am Dialog-Bus austauschen, der durch die Stadtteile rollt. Zu Beginn der zweiten Dialogwoche sind bereits über 400 Beiträge bei der Stadt eingegangen.

Noch bis zum 12. Oktober können Bürgerinnen und Bürger bei der Beteiligungsoffensive der Stadt Essen mitmachen: „Baden im Baldeneysee“, einen „Stadtteil Zollverein“, eine „kulinarische Meile Altendorf“ oder „die Umgestaltung Schützenbahn/ Viehoferstraße“ – dies sind einige Beispiele der Top 30-Liste auf dem Beteiligungsportal www.essen2030.de.

Auf der Webseite finden Interessierte die 30 besten Zukunftsideen für die Stadt und die Meinungen der Essenerinnen und Essener zu den Top-Ideen. Auf die „Top 30“ Beiträge gibt die Stadt Essen nach dem Abschluss der Online-Beteiligung auf der Internetplattform eine direkte und öffentliche Rückmeldung.

Die Ideengeber der beliebtesten zehn Beiträge werden außerdem eingeladen, ihre Vorstellungen auf einem Workshop mit Oberbürgermeister Reinhard Paß und dem Projektteam Essen.2030 zu diskutieren. Oberbürgermeister Paß dazu: „Alle Beiträge werden in die Bewertung zur Entwicklung der Strategie mit einfließen. Ich freue mich auf konstruktive Ideen und fruchtbare Dialoge mit den Bürgerinnen und Bürgern.“

Viele Vorschläge beim Austauscham Dialog-Bus

Auch am Dialog-Bus beim Zechenfest auf Zollverein am Sonntag, (30. September) wurden wieder viele Ideen und Vorschläge gesammelt. Unter der Moderation von Thorsten Schlautmann diskutierten die Vertreterinnen und Vertreter aus dem Stadtteil, aus dem Bezirk VI, und aus dem Beraterkreis Essen.2030 Professor Dr. Stefan Heinemann (Prorektor der FOM), und führten lebhafte Gespräche mit den Bürgern. Professor Heinemann begrüßt das Interesse der Besucher: „Gespräche mit den Menschen helfen, den Prozess zu erläutern und die Beteiligung zu befeuern. Essen.2030 bietet die Gelegenheit, die Entwicklung der Stadt mit zu bestimmen. Nur wer sich äußert, kann auch etwas bewegen.“

Kommentare
Aus dem Ressort
Blitzer-Panne auf A40 - Über 600 Fahrer zu Unrecht geblitzt
A40-Blitzgewitter
Auf der A40 wurden am Wochenende 604 Autofahrer geblitzt. Anscheinend war keiner zu schnell. Straßen NRW hätte nicht Tempo 120 km/h anzeigen dürfen.
Obg’watscht is
Oktoberfest
Viel zu laut für die Anwohner: Die Genehmigung des Rüttenscheider Oktoberfests war rechtswidrig. Das Verwaltungsgericht bescheinigte der Stadt,...
Polizei Essen fahndet mit Foto nach EC-Karten-Betrüger
Fahndung
Die Polizei Essen fahndet nach einem mutmaßlichen EC-Karten-Betrüger. Der Mann hob mit einer gestohlenen Karte einen vierstelligen Betrag ab.
3er-BMW prallt in parkenden Wagen – Polizei sucht Zeugen
Unfall
Ein 39-Jähriger ist in Essen mit seinem 3er-BMW in ein parkendes Auto geprallt. Zuvor soll ein anderer Wagen ihn zum Ausweichen gezwungen haben.
Erstmal Ruhe nach dem Essener SPD-Sturm
Parteien
Parteichefin Britta Altenkamp sieht nach dem Mitgliederentscheid pro Paß keine Notwendigkeit für einen Rücktritt. Ex-Evag-Vorstand Wolfgang Meyer...
Fotos und Videos
article
7158421
Baden im Baldeneysee und Zollverein als Stadtteil
Baden im Baldeneysee und Zollverein als Stadtteil
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/baden-im-baldeneysee-und-zollverein-als-stadtteil-id7158421.html
2012-10-03 00:08
Essen