Autofahrer fährt junge Mutter und ihren dreijährigen Sohn an

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall am Donnerstag in Essen-Kray, bei dem eine Mutter und ihr Kind angefahren worden sind.
Die Polizei sucht Zeugen nach einem Unfall am Donnerstag in Essen-Kray, bei dem eine Mutter und ihr Kind angefahren worden sind.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Eine 20-Jährige querte mit Kind in Essen-Kray die Huberstraße, als ein Auto sie erfasste. Das Kleinkind blieb mit einer Kopfverletzung im Krankenhaus.

Essen.. Eine Mutter ist am Donnerstag mit ihrem Kind in Essen-Kray auf der Hubertstraße angefahren worden. Beide kamen verletzt ins Krankenhaus.

Die 20-jährige Fußgängerin war mit ihrem dreijährigen Sohn gegen 20.15 Uhr entlang der Hubertstraße in Kray unterwegs. Als sie die Straße mit dem Kind auf dem Arm in Höhe der Hausnummer 236 querte, wurden beide von einem Nissan angefahren, der auf der Hubertstraße in Richtung Innenstadt fuhr.

Suche nach möglichen Zeugen

Der 48-jährige Fahrer gab an, die Mutter mit ihrem Sohn plötzlich auf der Straße bemerkt zu haben. Obwohl er sofort gebremst habe, erfasste er die beiden mit seiner Fahrzeugfront.

Diesen Zusammenstoß haben zahlreiche Anwohner beobachtet, kurz darauf auch den Einsatz der Sanitäter, des Notarztes und anschließend die Unfallaufnahme der Polizisten.

Die Mutter durfte inzwischen wieder nach Hause, ihr Kind blieb wegen einer Kopfverletzung stationär im Krankenhaus.

Das Verkehrskommissariat 1 ermittelt nun den Unfallhergang und bittet mögliche Zeugen, sich bei der Polizei zu melden: 0201-8290.