Das aktuelle Wetter Essen 10°C
Kino

Ausgerechnet Sibirien

07.05.2012 | 21:14 Uhr Zur Zoomansicht Zum Artikel
Die Premiere von "Ausgerechnet Sibirien" in der Lichtburg.
Die Premiere von "Ausgerechnet Sibirien" in der Lichtburg.Foto: WAZ FotoPool

Die Lichtburg feiert am Montagabend die Weltpremiere von "Ausgerechnet Sibirien."

Zur Uraufführung kamen unter anderem Schauspieler Armin Rohde, Drehbuchautorin und Produzentin Minu Barati, Produzentin Skady Lis und Regisseur Ralf Huettner nach Essen. Hauptdarsteller Joachim Krol musste krankheitsbedingt absagen. Fotos von Sebastian Konopka.

Sebastian Konopka

Fotostrecken aus dem Ressort
Große Gala im Aalto
Bildgalerie
Deutscher Tanzpreis
RWE unterliegt Rödinghausen
Bildgalerie
Regionalliga
Altbergbau unter Strecke der S 6
Bildgalerie
Streckensperrung
Kray spielt 2:2 gegen Lotte
Bildgalerie
Regionalliga
Der "Street Food Market" in Essen
Bildgalerie
Westviertel
Populärste Fotostrecken
90er Jahre Party
Bildgalerie
Schmelzwerk
Demo-Samstag in Dortmund
Bildgalerie
Aufmärsche
Ultra Music Festival in Miami
Bildgalerie
EDM-Event
Let's Dance lässt Stars tanzen
Bildgalerie
Show-Format
Neueste Fotostrecken
Gelsenkirchen ehrt die besten Sportler
Bildgalerie
Sportlerehrung
Mittelkompaniefest Allagen
Bildgalerie
Theater
10 Jahre Ruhrtalbahn
Bildgalerie
Fotostrecke
Obstbäume
Bildgalerie
Natur
Meschede - GW Paderborn 3:2
Bildgalerie
Volleyball-Oberliga
Kommentare


Funktionen
Aus dem Ressort
Mutmaßlicher Einbrecher stürzt in Essen aus einem Fenster
Polizei
Ein mutmaßlicher Einbrecher ist in Essen nach bisherigen Ermittlungen der Polizei aus einem Fenster gestürzt. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.
Betrieb im Protonentherapiezentrum nimmt Fahrt auf
Uniklinik
Die 120 Millionen Euro teure Einrichtung hatte Startprobleme und konnte erst mit Verspätung eröffnet werden.
Warum der BV Altenessen trotz Boykotts die Kreisliga gewinnt
Gewalt im Fußball
Wie der Boykott gegen BV Altenessen II die Liga beschäftigt, was Fußballkreis-Funktionäre und BVA-Vertreter sagen. Schläger akzeptiert Sperre nicht.
RWE will aus prominenten Gebäuden in Essen ausziehen
RWE
Der Essener Energiekonzern RWE will die Hochhäuser an Kruppstraße und Huyssenallee aufgeben. Es gibt drei Varianten für einen zentralen Campus.
Foodsharing-Gruppe will Lebensmittel vor dem Müll retten
Foodsharing
Essener Foodsharing-Gruppe sucht weitere Betriebe, die Nahrung zur kostenlosen Verteilung zu Verfügung stellen. Regelmäßige Treffen in Rüttenscheid.
gallery
6634070
Ausgerechnet Sibirien
Ausgerechnet Sibirien
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/ausgerechnet-sibirien-id6634070.html
2012-05-07 21:14
Essen