Das aktuelle Wetter Essen 13°C
Haldenlandschaft Ruhrgebiet

Ausflug zur Schurenbachhalde in Essen

28.10.2012 | 15:17 Uhr
Ausflug zur Schurenbachhalde in Essen
Der Blick von der Schurenbachhalde fällt auf die Skyline von Essen.

Essen.  Mitten im Ruhrgebiet liegt ein Gebirge, das es vor einigen Jahrzehnten noch gar nicht gab: Die Halden und Deponien mit den Abfällen der Montanindustrie bilden mittlerweile eine beachtliche Bergwelt. Ein Ausflug zur Schurenbachhalde in Essen.

Eine Zeche namens Schurenbach hat es nie gegeben. Aber da war mal ein Gewässer, das diesen Namen trug. Auf Stadtplänen aus den 1950er Jahren ist der Schurenbach noch gut zu erkennen. Exakt dort, wo jetzt die Halde liegt, die den Namen des Baches trägt. Entstanden ist der Berg auf der Stadtgrenze zu Gelsenkirchen erst in den 1970er und 1980er Jahren, zuerst aus Waschbergen der benachbarten Zeche Fritz-Heinrich, später dann mit Bergematerial der Verbundzeche Nordstern/ Zollverein.

Die schnell wachsende Halde hat nicht nur den Schurenbach unter sich begraben, sondern auch einen Sportplatz und Teile einer Siedlung. Eingeklemmt zwischen A 42 und Rhein-Herne-Kanal, hat sich die Schurenbachhalde so breit gemacht wie möglich: Mehr als 500 Meter in der Breite; bei einer Länge von ziemlich exakt einem Kilometer ergibt das eine Fläche von über 50 ha.

Steckbrief

Stadt/Stadtteil: Essen-Altenessen

Fertigstellung: 1998

Zugänglichkeit: vollständig

Art/Form: Abraumhalde, Tafelberg

Eigentümer: Regionalverband Ruhr

Höhe über NN: ca. 88 m

Höhe ü. Niveau: ca. 53 m

Fläche: ca. 52 ha

Installation: „Bramme (für das Ruhrgebiet)“, Treppenaufgang

Anfahrt/Parken: Heßlerstraße, Emscherstr.

Bramme wurde in Frankreich hergestellt

Damit spielt die Schurenbachhalde in der Liga der Großen. Und hat natürlich oben erstens einen kahlen Buckel und zweitens Kunst darauf. Die Kunst ist so minimalistisch wie die Halde: Richard Serra, amerikanischer Bildhauer mit einem Faible für wetterfesten Stahl, hat für die Schurenbachhalde eine Platte erdacht, die scheinbar einfach oben senkrecht in der Halde steckt.

Was natürlich nicht stimmt, denn „einfach so“ steckt die 14,5 Meter hohe, 4,2 Meter breite und knapp 14 cm dicke Platte natürlich nicht im Rücken der Halde. Sondern exakt ausgerichtet (Ost-West) mit einer kaum sicht- aber messbaren Neigung von 3° nach Süden. „Bramme (für das Ruhrgebiet)“ hat Richard Serra seine Plastik benannt, die einen unübersehbaren Bezug auf die industrielle Vergangenheit und Gegenwart des Ruhrgebiets nimmt.

Oben - Haldenlandschaft Ruhrgebiet

Dieser Text stammt aus dem Buch "Oben - Haldenlandschaft Ruhrgebiet", erschienen im Klartext Verlag. Hier geht's zum Onlineshop.

Unangenehm nur, dass die Bramme in Frankreich hergestellt werden musste, da ein solcher Brocken im Ruhrgebiet 1998 nicht mehr gewalzt werden konnte. Um die Bramme richtig in Szene zu setzen, wurde auf eine Begrünung des Haldenplateaus verzichtet. Die elliptische Ebene wirkt wie eine Mondlandschaft – und soll auch in Zukunft nicht gemütlich werden.

  1. Seite 1: Ausflug zur Schurenbachhalde in Essen
    Seite 2: Beeindruckender Rundumblick von der Schurenbachhalde

1 | 2


Kommentare
Umfrage
Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

Die A40 und A52 im Essener Osten sind seit Mittwochabend gesperrt. Dort muss ein alter Bergbauschacht verfüllt werden. Wie reagieren Sie?

 
Aus dem Ressort
16-Jähriger wollte Schülerin an S-Bahn-Haltestelle entführen
Kriminalität
Ein 16-Jähriger wollte nach eigenen Angaben am Sonntagnachmittag an einer S-Bahn-Haltestelle in Essen eine Schülerin (16) entführen. Dies erklärte er gegenüber der Polizei, die ihn nach der Tat festnahm. Der Jugendliche wurde dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.
Bombe auf Sportplatz in Essen-Karnap ist entschärft
Blindgänger
Drei Tage nach der zweiten Bombenentschärfung am Essener Landgericht binnen drei Wochen musste in Essen wieder ein Blindgänger im Eiltempo unschädlich gemacht werden: Auf einem Sportplatz in Karnap wurde eine Fünf-Zentner-Bombe entdeckt. 15 Minuten brauchte der Sprengmeister für die Entschärfung
Umleitungen für A40- und A52-Sperrung in Essen überlastet
Autobahnsperrung
Die Autobahnen 40 und 52 sind in Fahrtrichtung Bochum gesperrt. Die Verfüllungsarbeiten am alten Bergbauschacht laufen. Wir testen, wie gut eingerichtete Umleitungen Autofahrer zum Ziel bringen.
Nicht angeleinter Hund verursachte wohl Unfall mit Radfahrer
Verkehr
Bei einem Unfall am Baldeneysee in Essen ist am Mittwochabend ein 58-jähriger Fahrradfahrer verletzt worden. Laut Zeugenaussagen soll ein Hund vor das Fahrrad eines vorausfahrenden Radlers gelaufen sein. Der erste Radfahrer musste bremsen und der dahinter fahrende 58-Jährige verlor die Kontrolle.
2000 Euro in Blüten - Mann wohl Opfer von Falschgeld-Betrug
Ermittlungen
Ein 29-jähriger Aachener ist am Essener Hauptbahnhof offenbar Opfer eines Betrügers geworden. Weil eine Bank den Umtausch seiner 500-Euro-Scheine ablehnte, ließ sich der Mann auf das Angebot eines Unbekannten ein - der tauschte die 2000 € des Aacheners gegen Falschgeld. Die Bundespolizei ermittelt.