Aus Liebeskummer Passantin getötet

23. April 1985:.  Wie die WAZ berichtet, ist der Mord an der 21 Jahre alten Maria aufgeklärt: Die junge Frau war zwei Tage zuvor an der Käthe-Kollwitz-Straße in Steele erstochen worden. Nach den Erkenntnissen von Mordkommission und Staatsanwaltschaft wurde sie offenbar das Zufallsopfer eines verschmähten Liebhabers. Gegen den 23-jährigen Arbeiter hat die Staatsanwaltschaft nun Haftbefehl erlassen.

Der geständige Mann erklärt, er habe sich in einem desolaten Zustand befunden, nachdem sich seine langjährige Freundin von ihm getrennt hatte. Nach dem Besuch verschiedener Gaststätten sei er in den frühen Morgenstunden des Sonntag in jämmerlicher Verfassung gewesen und habe auf Rache gesonnen. Er habe dann mit dem Messer auf die „erstbeste Passantin“ eingestochen. Dass es sich bei seinem Opfer um eine frühere Schulfreundin gehandelt habe, sei „reiner Zufall“ gewesen. Er habe dies sogar erst nach der Tat erkannt.

Die Mordkommission kündigte an, die Aussagen des Mannes durch weitere Beweise zu untermauern. Die Ermittlungen zum Motiv des mutmaßlichen Täters dauerten an.