Auffahrunfall auf der A 52 in Essen forderte drei Verletzte

Drei Verletzte, drei beschädigte Autos – das ist die Bilanz des Auffahrunfalls in Kettwig.
Drei Verletzte, drei beschädigte Autos – das ist die Bilanz des Auffahrunfalls in Kettwig.
Foto: KDF-TV & Picture 2016
Was wir bereits wissen
Nach dem Crash ging ein Alarm wegen eines brennenden Autos ein. Der anfängliche Verdacht bestätigte sich aber nicht. Rückstau bis Bergerhausen.

Essen.. Bei einem Auffahrunfall auf der A 52 sind am Mittwochmittag drei Verkehrsteilnehmer verletzt worden. Offenbar ist in Höhe der Ausfahrt Kettwig ein Citroën auf einen Jeep aufgefahren. Der Fahrer eines nachfolgenden VW Golf konnte wohl nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte auf den Unfallwagen.

Wie die Autobahnpolizei auf Nachfrage berichtete, ging nach dem Unfall ein Alarm wegen eines angeblichen Pkw-Brandes ein. Dies bestätigte sich jedoch nicht. Womöglich ist durch einen auslösenden Airbag eine Rauchentwicklung entstanden.

Die Leichtverletzten wurden mit Rettungswagen in Krankenhäuser gefahren. Nach dem Unfall gegen 11 Uhr zwischen Haarzopf und Ickten mussten sich die Autofahrer in einem etwa einen Kilometer langen Stau in Fahrtrichtung Düsseldorf in Geduld üben.