Das aktuelle Wetter Essen 20°C
Existenzgründer

Auf den Hund gekommen

07.08.2011 | 13:00 Uhr
Auf den Hund gekommen
Existenzgründerin Karina Handwerker (mit Hund Anny) stellt Produkte für Mensch und Hund her. Foto Alexandra Umbach

Essen. Karina Handwerker ist eine Frau mit Tatendrang. So viel Tatendrang, dass die 36-Jährige im Oktober 2010 das Unternehmen „anny•x“ gründete. Dass sich dieser Schritt gelohnt hat, wurde ihr jetzt auch offiziell bestätigt.

Denn für ihr unternehmerisches Engagement und ihre gelungene Planung wurde sie mit dem Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet. Dieser bescheinigt ihr Aussicht auf Erfolg. Die Frau mit dem außergewöhnlichen Nachnamen produziert Bekleidung und Accessoires für Mensch und Hund, die sie über einen Onlineshop (www.annyx.de) vertreibt.

Mit ihrem eigenen Unternehmen hat sich die studierte Bekleidungsingenieurin einen Traum erfüllt. Sie freut sich, dass sie jetzt ihre Liebe zu Hunden zum Beruf machen kann. Bevor die Geschäftsfrau allerdings mit ihren Artikeln in die Produktion gehen konnte, musste sie genau planen. Ihr war bewusst, wie wichtig ein Businessplan und Berufserfahrung für eine Unternehmensgründung sind. „Ich habe schon vorher in der Bekleidungsindustrie gearbeitet und hatte Kontakte zu Produktionsstätten. Das hat mir sehr geholfen“.

Aktive Tierschützerin

Jetzt stellt sie ihre selbst entworfenen Artikel überwiegend in Rumänien, aber auch in Deutschland her. Auf Kooperationen in Asien verzichtet sie, um den Markt in Europa zu fördern und den Menschen in ärmeren Mitgliedsstaaten eine Perspektive zu geben. Sie kennt die Örtlichkeiten in Rumänien genau, da sie sich dort auch aktiv im Tierschutz engagiert. „Ich finde es wichtig zu helfen“, erklärt die überzeugte Vegetarierin.

Weil sie die Dinge gerne selbst in die Hand nimmt, hat es ihr auch schon immer Spaß gemacht etwas Neues zu entwickeln und Altes zu verändern. Sie gibt zu: „Ich bin Perfektionistin und würde meine Produkte am liebsten ständig optimieren.“

Spagat zwischen Funktionalität und Modebewusstsein

Handwerker versucht mit ihren Produkten den Spagat zwischen Funktionalität und Modebewusstsein zu schaffen: „Ich habe, was Zubehör fürs Spazierengehen angeht, eine Marktlücke entdeckt. Entweder waren die Artikel schön oder praktisch, aber mir persönlich hat die Kombination gefehlt.“ Deshalb stellt sie jetzt Taschen für den Spaziergang mit Hunden, Leinen, Geschirre und vieles mehr her.

Die Hundeliebhaberin hat auch selbst drei Vierbeiner, mit denen sie viel Zeit verbringt. Hündin Anny ist sogar die Namensgeberin des Unternehmens. „Die Ideen für meine Produkte kommen mir im Alltag. Meine Erfahrung mit Hunden kann ich da gut gebrauchen“, berichtet sie. Bei der Entwicklung ihrer Ideen setzt sie aber auch auf die Meinung der Käufer. So befragt sie viele unterschiedliche Menschen, um ihre Artikel bestmöglich an ihre Kunden anzupassen. „Ich lasse mich von einer Hundetrainerin genauso wie von modebegeisterten Hundeliebhabern beraten“, so Handwerker.

Tiere sollen sich wohlfühlen

Auch sonst nimmt die Jungunternehmerin Hilfe von anderen an. Ihre Schwester unterstützt sie im Unternehmen und ihre Hundegeschirre ließ sie beim Sächsischen Textilinstitut auf Zugkraft testen. Auch ihre Hunde probieren die neuen Produkte aus. „Ich will sichergehen, dass die Artikel robust sind und sich die Tiere damit wohlfühlen. Ich will auch gute Qualität anbieten“, so Handwerker. Jetzt hofft sie, dass es weiterhin so gut läuft. Künftig sollen Jacken ihre Produktpalette erweitern.

Lisa Wagner



Kommentare
10.08.2011
21:08
Auf den Hund gekommen
von fummel | #2

die Biobag Kotbeutel (passend für die anny•x Schulter- und Bauchtaschen),

dieser Artikel sollte in ihrem Onlineshop besser herausgestellt werden.

07.08.2011
21:42
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

Aus dem Ressort
Orchester der Essener Goetheschule spielt mit Manowar
Musik
Joey DeMaio, Kopf und Bassist der amerikanischen Metal-Legenden, schaute am Mittwoch im Essener Chorforum vorbei – um seine Idee für das Konzert in Essen während der Welttournee vorzustellen: 102 Schüler treten am 14. Januar vor rund 7000 Metal-Fans auf – am Abend besucht er die Probe in Bredeney.
Unbekannter schlägt im Bus die Frau eines Rollstuhlfahrers
Fahndung
Mit einem Foto fahndet die Essener Polizei nach einem bislang unbekannten Mann, der eine Frau (48) in einem Linienbus der Evag ins Gesicht geschlagen haben soll. Die Frau wollte gerade ihrem Mann, der im Rollstuhl saß, beim Aussteigen helfen. Dies ging dem Unbekannten offenbar nicht schnell genug.
Fußballverein akzeptiert lebenslange Sperre für Spieler
Gewalt im Fußball
Die DJK Jugendsport Altenessen hat überraschend die lebenslange Sperre für ihren Ex-Spieler akzeptiert. Der 21 Jahre alte Rotsünder hatte einen Gegenspieler in der Kreisliga C mit einem Kopfstoß zu Boden gebracht und gegen den Kopf getreten. Die Spruchkammer hofft auf Abschreckung.
Automobilzulieferer TMD Friction verlagert Werk nach Essen
Industrie
Der Bremsbelägehersteller TMD Friction wird bis 2017 sein Werk in Leverkusen schließen. Gewinner dieser Entscheidung ist das Ruhrgebiet, denn TMD wird die Produktion an seinen bereits verhandenen Standort in Essen ansiedeln. Damit entstehen 570 neue Arbeitsplätze in der Revierstadt.
Dreister Dieb klaut am Hauptbahnhof Socken und Zahnpasta
Bundespolizei
Tragetasche, Socken, Zahncreme und ein Parfüm: Genau 24,90 Euro Wert hatte die Beute, die ein Ladendieb am Essener Hauptbahnhof machte. Die Polizei nahm ihn am Dienstagabend fest, weil die Waren elektronisch gesichert waren und Alarm auslösten. Zudem fanden die Beamten ein Messer in seiner Tasche.
Umfrage
Essen testet jetzt, ob nächtliches Tempo 30 auf Hauptverkehrsstraßen etwas für den Lärmschutz bringt. Was halten Sie davon?

So haben unsere Leser abgestimmt

30 auf Ausfallstraßen? Dann kommt man ja gar nicht mehr vorwärts.
42%
Tempo 50 und regelmäßige Kontrollen fände ich sinnvoller.
38%
Probieren geht über studieren. Erst mal Ergebnisse abwarten.
9%
Mehr davon, man muss die Anwohner vor dem Autoverkehr schützen.
10%
Ich habe dazu keine Meinung.
1%
3242 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos