Auf-Asche-Auswahl fordert Rot-Weiss Essen zum Duell

Im vergangenen Jahr gewann RWE gegen die Auf-Asche-Elf mit 0:2.
Im vergangenen Jahr gewann RWE gegen die Auf-Asche-Elf mit 0:2.
Foto: Michael Gohl
Was wir bereits wissen
Die Saisonvorbereitung von Rot-Weiss Essen steht und jetzt ist auch das Personal des Gegners im ersten Test nominiert: Die Auf-Asche-Auswahl.

Essen.. Auch vor der neuen Fußball-Saison darf ein besonderes Spiel im Sommer-Fahrplan des Regionalligisten Rot-Weiss Essen nicht fehlen. Das Duell gegen die Auf Asche-Elf wird am Freitag, 3. Juli (Anstoß 19.30 Uhr) an der Altenessener Bäuminghausstraße ausgetragen. Im vergangenen Jahr sahen 2800 Zuschauer einen 2:0-Sieg von RWE. Dieses Jahr wollen die ambitionierten Freizeitkicker wieder vorne liegen.

Die Vorzeichen sind für die Auf-Asche-Elf, die Auswahl der besten Essener Amateurfußballer, gut. An der Bäuminghausstraße sind die Amateurkicker noch ungeschlagen. „Die Bäuminghausstraße scheint uns zu liegen. Deshalb freuen wir uns, wieder hier zu sein”, sagt Kevin Mill, Herausgeber des Auf-Asche-Magazins. Ein Sieg und ein Remis stehen aus Sicht der Amateurkicker auf dem Altenessener Boden zu Buche. Die Sportanlage an der Bäuminghausstraße ist zuletzt saniert worden und eine ideale Spielstätte für diese mittlerweile traditionsreiche Begegnung.

200 Kandidaten bewarben sich für die Auf-Asche-Top-Elf

Die Spieler der Auf-Asche-Top-Elf wurden im Rahmen eines Online-Votings ermittelt. Bei der Wahl wurden innerhalb von einer Woche über 3000 Teilnehmer für ihre Favoriten abgestimmt. Aus über 200 Kandidaten wurden 18 Essener Amateurfußballer gewählt, die mit dem Duell gegen Rot-Weiss Essen am 3. Juli für Ihre Leistung der letzten Saison belohnt werden.

Der Kader der Top-Elf setzt sich aus zwei Torhütern, sechs Abwehrspielern, sechs Mittelfeldakteuren und vier Stürmern zusammen. Außerdem wurde der „Trainer der Saison” gewählt. Die Spielklasse der teilnehmenden Spieler erstreckt sich von der Landesliga bis zur Kreisliga A. Die Auswahl trifft sich erstmals am kommenden Donnerstag zum Training. Insgesamt sind drei Einheiten bis zum Duell gegen Rot-Weiss Essen angesetzt.

Das ist der Kader der Auf Asche Top-Elf 2015:

Tor: Justin Lafelder (SpVg Schonnebeck), Marco Glenz (SpVgg. Steele)

Abwehr: Matthias Bloch (SpVg Schonnebeck), Patrick Dutschke (ESC Rellinghausen), Christopher Bartsch (TuS Essen-West81), Ricardo Zweck (FC Kray U23), Maurice Gräler (SV Burgaltendorf), Alexander Knieper (TuS Holsterhausen)

Mittelfeld: Thorben Kirschstein (TuS Essen-West 81), Matthias Walter (VfB Frohnhausen), Dominik Reichardt (ESC Rellinghausen), Marco Brings (BW Mintard), Kirill Naumov (FCKray U23), Timo Patelschick (SpVg Schonnebeck)

Sturm: Marc Enger (SuS Haarzopf), Emrah Cinar (SpVg Schonnebeck), Wale Arogundade (TuS Essen-West 81), Felix Schneider (FCKray U23)

Trainer: Dirk Tönnies (SpVg Schonnebeck)