„Art Girls“ kommen ins Filmstudio

In Köln beginnt am 16. April die Art Cologne. Und auf der Kinoleinwand erzählen Regisseur Robert Bramkamp und die in Essen und Berlin lebende Produzentin und Künstlerin Susanne Weirich parallel ihre Kunst-Science-Fiction-Geschichte: „Art Girls“ heißt die Satire, die am Mittwoch, 15. April, um 20 Uhr im Filmstudio Glückauf, Rüttenscheider Straße, Premiere hat. Sie erzählt von den Künstlerinnen Nikita Neufeld (Inga Busch), Una Queens (Megan Gay) und Fiona da Vinci (Jana Schulz), deren Ausstellung von einem Biotech-Konzern gesponsert wird (Peter Lohmeyer in einer Doppelrolle). Bald geht es um fragwürdige Experimente mit weitreichenden Auswirkungen und die Frage: Was ist Realität und was ist Kunst? Bramkamp und Weirich verstehen ihre Satire auf den Kunstbetrieb als überfällige Parodie auf den Desaster-Kapitalismus und nicht zuletzt als freundlich-verrückten ‚Utopiefilm’.