Arbeitslosenzahl zum Jahreswechsel leicht erhöht

Die Arbeitslosenquote in Essen ist zwischen Dezember 2014 und Januar 2015 um 0,4 Prozentpunkte auf 12,5 Prozent gestiegen. Das teilt die Agentur für Arbeit mit. 36181 Menschen waren im Januar ohne Beschäftigung, 1122 mehr als im Dezember 2014. Den Anstieg bezeichnet Torsten Withake, Chef der Agentur für Arbeit, als „saisontypisch“. Im Vorjahres-Vergleich ist die Arbeitslosenquote im Januar 2015 um 0,3 Prozent gesunken.

Den Anstieg zum Jahreswechsel erklärt Withake mit „dem auslaufenden Weihnachtsgeschäft, den Kündigungen und auslaufenden Befristungen zum Jahresende sowie endenden Qualifizierungen und Ausbildungen.“ Auch im Februar sei der Arbeitsmarkt erfahrungsgemäß noch saisonal unter Druck, bevor dann mit dem Monat März üblicherweise eine leichte Frühjahrsbelebung einsetze.

Zugenommen hat auch die Zahl der Arbeitslosen unter 25 Jahren. Sie stieg zwischen Dezember und Januar um 107 auf 3333 (+3,3 Prozent).

Der Zahl der Arbeitslosen steht die Summe von 1011 nicht besetzten Stellen gegenüber, die im Monat Januar gemeldet wurden.