Das aktuelle Wetter Essen 12°C
Essen

Arbeitsagentur-Chef gegen Strafgeld

08.10.2012 | 00:07 Uhr

Der Chef der Essener Arbeitsagentur, Torsten Withake, lehnt eine Strafabgabe für Unternehmen, die nicht ausbilden, ab: „Ich bin dagegen, dass man die Unternehmen weiter belastet“. Stattdessen sprach er sich für Ausbildungsanreize aus. Das müsse kein Geld sein, so Withake. Er schlägt beispielsweise eine öffentliche Anerkennung für Betriebe vor, die über Bedarf ausbilden.

Die rot-grüne Landesregierung will laut Koalitionsvertrag eine solche Zwangsabgabe prüfen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund begrüßt diesen Plan. Die IHK in Essen lehnt eine Strafzahlung jedoch vehement ab.

Aus Sicht von Withake wird es für Firmen in den nächsten Jahren wegen der geburtenschwachen Jahrgänge ohnehin immer schwieriger, ihren Fachkräftebedarf zu decken. „Die Situation am Markt verändert sich.“

Dennoch wird es auch in diesem Jahr wieder Jugendliche geben, die keine Lehrstelle gefunden haben. Withake geht davon aus, dass es etwa so viele sind, wie im vergangenen Jahr, als rund 80 junge Leute ohne Ausbildungsplatz dastanden.

Andererseits wird dieses Jahr auch eine hohe Zahl an Lehrstellen frei bleiben, weil die Unternehmen keine geeigneten Bewerber finden. Entsprechende Klagen gibt es seit Jahren aus der Kreishandwerkerschaft und der IHK. Withake appelliert an die Unternehmen, Bewerbern eine Chance zu geben, die auf der ersten Blick vielleicht nicht passen.

Seit Jahren unverändert hoch ist die Zahl der Ausbildungsabbrecher. Etwa jeder fünfte wirft vorzeitig das Handtuch. „Das bekommen wir nicht in den Griff“, räumt Withake ein. Vor allem bei Jugendlichen, die nicht die Berufsberatung nutzen, sei die Abbrecherquote hoch. Withake setzt hier vor allem auf die Schulen, die ihren Schülern eine bessere Berufsorientierung bieten sollten. Viele Ansätze gebe es bereits. „Aber auch die Schulen können nicht alle Probleme lösen“, meint Withake mit Blick aufs Elternhaus.



Kommentare
Aus dem Ressort
Essens SPD auf OB-Kandidaten-Suche: Bitte melde Dich
Parteien
Die Bewerber-Doku der Sozialdemokraten geht in die entscheidende Phase: Mögliche Herausforderer von Amtsinhaber Reinhard Paß sollen sich bis 18. November melden. Notfalls gibt’s einen Mitgliederentscheid.
Awo-Mitarbeiter streiken - Notfallpläne für Seniorenzentren
Streik
In Essen sind rund 1300 Mitarbeiter der Arbeiterwohlfahrt zum Streik aufgerufen. Während sie auf die Straße gehen, werden einige Kindertagesstätten geschlossen bleiben. Eltern können ihre Kinder in Notgruppen unterbringen, sagt Gereon Falck von Verdi und: „Wir erleben eine hohe Solidarität.“
Neue Straßenbahn NF 2 am ersten Tag (fast) ohne Probleme
Evag
Stresstest bestanden: Die neuen Niederflurbahnen der Bauserie NF 2 der Evag haben den ersten Tag im Linienbetrieb nach Angaben des Unternehmens erfolgreich hinter sich gebracht.
Enkelin 136 Mal missbraucht - zweieinhalb Jahre Gefängnis
Prozess
Wie ein lieber Opa wirkt der Rentner aus Kettwig, der am Montag vor der V. Essener Strafkammer auf der Anklagebank sitzt. Doch die freundliche Fassade täuscht. Mindestens 136 Mal hat der 64-Jährige seine anfangs acht Jahre alte Enkeltochter sexuell missbraucht. Dafür muss er zweieinhalb Jahre ins...
Essenerin feiert als Poppy J. Anderson Erfolge mit Romanen
Buch
Eine Essener Historikerin veröffentlicht unter dem Namen Poppy J. Anderson Liebesromane im Internet. 600 000 E-Books hat die 31-Jährige über die Amazon-Plattform verkauft – bisher. Demnächst erscheinen auch noch drei ihrer Bücher gedruckt im Rowohlt Verlag.
Umfrage
Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

Die Gastro-Kette Okinii wird 2015 mit einem japanischen Sushi- und Grill-Restaurant in die Theaterpassage zwischen Rathenaustraße und Hirschlandplatz ziehen, wo es auch ein Vapiano-Restaurant gibt. Die Sparkasse hofft auf „Okinii als Frequenzbringer“.

 
Fotos und Videos
Herbstcup der KRG
Bildgalerie
Rudern