Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Staatsanwaltschaft

Anklage nach Fahrerflucht - Essener trat nach schwerem Unfall Busreise an

24.04.2012 | 12:51 Uhr
Anklage nach Fahrerflucht - Essener trat nach schwerem Unfall Busreise an
Archiv-Foto: ddp

Essen/Sprockhövel.  Ein 71-jähriger Essener muss sich vor dem Landgericht Essen wegen versuchten Totschlags und Verkehrsunfallflucht verantworten. Der Essener hatte in Sprockhövel einen Mann angefahren und schwer verletzt und sich dann vom Unfallort entfernt. Er habe einen Blackout gehabt. Am Morgen desselben Tages trat er eine zuvor gebuchte Busreise an.

Die Staatsanwaltschaft Essen hat gegen einen 71 Jahre alten Essener vor dem Schwurgericht des Landgerichts Essen Anklage wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie versuchten Totschlags und Verkehrsunfallflucht erhoben. Nach dem Ergebnis der durchgeführten Ermittlungen befuhr der Angeschuldigte am 23. Juli 2011 gegen 4.30 Uhr die Schwelmer Straße in Richtung Schwelm.

Kurz hinter dem Ortseingangsschild Sprockhövel erfasste er infolge unangepasster Fahrweise einen 51-jährigen Mann aus Sprockhövel, der auf der Fahrbahn zu Fuß nach Hause lief, und verletzte ihn dabei schwer. Obwohl der Essener zunächst ausgestiegen und nach dem Verletzten gesehen hatte, verließ er nach kurzer Zeit den Unfallort, ohne sich weiter um den Mann zu kümmern oder Hilfe herbeizurufen. Vielmehr trat er noch am Morgen desselben Tages eine zuvor gebuchte Busreise an.

Wäre nicht kurze Zeit nach dem Unfall eine Zeugin am Unfallort vorbeigekommen, die einen Rettungswagen rief, hätte für den verletzten Sprockhöveler die Gefahr bestanden zu verbluten oder von einem anderen Fahrzeug überrollt zu werden. Der 71-jährige Essener räumt den äußeren Sachverhalt ein. Er habe jedoch die Schwere der Verletzungen nicht bemerkt und einen Blackout gehabt.

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Sportbund will Krawallklubs vom Spielbetrieb ausschließen
Gewalt im Fußball
Beim Fußballgipfel am Montagabend in Essen stellten Espo und Fußballkreis Vertretern von 72 Vereinen Konzepte gegen Gewalt auf den Plätzen vor.
Wütende RWE-Fans auf dem Feld: Ordner öffneten Fluchttor
Rot-Weiss Essen
Während des Spiels gegen Rödinghausen (0:3) öffneten Ordner Fans das Fluchttor, damit sie Zaunfahnen abnehmen konnten. Einige missbrauchten das.
Mann legt Nachbar Paket mit Aufschrift "Bombe" vor die Tür
Polizei
Großeinsatz für die Essener Polizei: Ein 28-Jähriger hat am Sonntagnachmittag seinem Nachbarn ein Paket mit der Aufschrift "Bombe" vor die Tür gelegt.
Kruppstraße in Essen nach einem Unfall wieder freigegeben
Unfall
Nach einem Verkehrsunfall war die Kruppstraße in Essen am Montagmittag zwischen Bismarckplatz und Friedrichstraße in beide Richtungen gesperrt.
Eiersuche unterm Regenschirm
Osterwetter
Sturmböen und Schauer – die Prognose für Ostern fällt bescheiden aus. Polizei und Feuerwehr waren in den vergangenen Tagen wetterbedingt häufig im...
article
6587150
Anklage nach Fahrerflucht - Essener trat nach schwerem Unfall Busreise an
Anklage nach Fahrerflucht - Essener trat nach schwerem Unfall Busreise an
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/anklage-nach-fahrerflucht-essener-trat-nach-schwerem-unfall-busreise-an-id6587150.html
2012-04-24 12:51
Unfall, Fahrerflucht, Polizei, Staatsanwaltschaft, Essen, Sprockhövel
Essen