Altendorf legt am deutlichsten zu

Die Zahlen aus der Bevölkerungsstatistik geben auch Aufschluss über die Struktur der 50 Essener Stadtteile (siehe Grafik), von denen viele an Einwohnern gewannen: Deutlich zulegen konnte vor allem Altendorf – um 492 auf nun 21 439 Einwohner.

Große Verlierer gibt es nicht, dabei schrumpften diese Stadtteile leicht: Frintrop, Bredeney, Schönebeck, Dellwig, Heidhausen, Borbeck, Steele, Stoppenberg, Margarethenhöhe, Fischlaken, Horst, Burgaltendorf und Kettwig.