„Abfahrt nur auf Signal“„Mit offenen Türen losgefahren“

„Zunächst ein Dank an den engagierten Fahrgast für das aufmerksame Verhalten. Das Verhalten der Service-Mitarbeiter war leider nicht in Ordnung, wenn es sich so zugetragen hat, wie geschildert. Alle Service-Mitarbeiter werden aufgrund dieses Vorfalls noch einmal entsprechend sensibilisiert. Grundsätzlich funktionieren die technischen Sicherheitssysteme in der Form, dass eine U-Bahn erst dann losfahren kann, wenn die sogenannte Grünschleife geschlossen ist. Das bedeutet, erst wenn alle Türen geschlossen sind, bekommt der Fahrer ein Signal vorne am Armaturenbrett und erst dann wird er in die Lage versetzt loszufahren. Vorher ist das für ihn nicht möglich. In dem konkreten Fall wurde unsere Fahrerin durch Fahrgäste über die Sprechstelle im Fahrzeug auf die defekte Tür aufmerksam gemacht und hatte es parallel selbst im Seitenspiegel beobachtet. Daraufhin hat die Kollegin die Tür komplett blockiert und die Evag-Leitstelle informiert. Das Fahrzeug wurde daraufhin aus dem Verkehr gezogen und auf den Betriebshof gebracht. Was die Ursache für das mögliche Türversagen war, wird zur Zeit untersucht.“

„Montagnachmittag fuhr ich mit der Linie U17 Richtung Margarethenhöhe. Mehrfach fuhr die U-Bahn zwischen den Stationen Karlsplatz und Essen Hauptbahnhof mit geöffneten Türen los, während Personen noch nicht vollständig eingestiegen waren und ein Bein noch auf dem Bahnsteig hatten. Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen. Jedoch hätten ältere Menschen oder Mütter mit Kinderwagen keine Chance gehabt, unbeschadet in die Bahn einzusteigen.

Als die U-Bahn dann gegen 15.45 Uhr in den Essener Hauptbahnhof einfuhr, bin ich ausgestiegen und zur Information der Evag gegangen, um die Mitarbeiter dort über den Vorfall zu unterrichten. Als ich den Vorfall schilderte, musste ich mir von einem Mitarbeiter anhören: „Das kann nicht sein.“ Dies sagte er mehrfach, selbst nachdem ich immer wieder, aufgebracht über diese Ignoranz, betonte, dass ich dies mit eigenen Augen beobachtet hätte. Als ich merkte, dass niemand reagieren wollte, sagte ich den Herren, dass ich sie lediglich über den Vorfall informieren wollte und sie wissen müssten, ob sie reagieren wollen. Erst als plötzlich ein anderer Mitarbeiter erwähnte, dass schon einmal eine solche Meldung reingekommen sei, hat jemand das Telefon in die Hand genommen.“