„Abba Forever“ in der Essener Philharmonie

„Waterloo“ war ihr erster Welthit. Was folgte, war eine der größten Erfolgsstorys in der Pop-Geschichte. Im Rahmen der Reihe „Entertainment“ finden die Songs der schwedischen Pop-Gruppe „Abba“ nun auch ihren Weg in die Philharmonie. Unter dem Titel „Abba Forever“ präsentiert die Neue Philharmonie Westfalen unter der Leitung von Rasmus Baumann am Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr die größten Hits der schwedischen Pop-Legende. Natürlich im Look der wilden Siebziger. Die vier Sänger Judith Jakob, Anke Sieloff, Nigel Casey und Henrik Wager verwandeln sich an diesem Abend in Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid.

„Mamma Mia“, seufzen da alte Fans verzückt, während die jungen kreischen: „Gimme, Gimme, Gimme“. Abwechslung ist Trumpf, mit mitreißenden Tanznummern wie „Super Trouper“, Balladen wie „One Of Us“ oder legendären Evergreens wie „Dancing Queen“. Mitsingen ist erlaubt, vor allem beim Finale: „Thank You For The Music“! Konzertbesucher erhalten vergünstigte Karten (10 €) für die anschließende „Nachtmusik“ im RWE-Pavillon.