Das aktuelle Wetter Essen 11°C
Messe Essen

90.000 Besucher zur „Reise und Camping“ erwartet

31.01.2012 | 16:00 Uhr
Ob Radreise, Campingurlaub oder Luxuscaravan, für die meisten Besucher hält die Messe etwas Interessantes bereit. Im Bild: Tanja, Mika und Karsten Pooch-Tillerman (v.l.) testet ein kleines Zelt. Foto: Matthias Graben

Essen.   Die Messe Essen erwartet rund 90.000 Besucher zur „Reise und Camping“, die am 22. Februar startet. Den Bogen zu Zweiradreisen schlägt die Messe mit der „Fahrrad Essen“, die als ergänzendes Angebot zur „Reise und Camping“ an drei Messetagen (24. bis 26. Februar) die Pforten öffnen wird.

Rund 90.000 Besucher erwartet die Messe Essen in diesem Jahr zur „Reise und Camping “. Dort werden vom 22. bis zum 26. Februar Aussteller aus aller Welt Caravans und Camping-Ausrüstung vorstellen. Besucher, die sich noch nicht aufs Ziel für die nächste Urlaubsreise festgelegt haben, können sich an den Ständen zahlreicher Touristikanbieter über Reiseziele von der Nordseeküste bis zum West-Balkan informieren lassen.

Unter dem Motto „Campingland Deutschland“ wird sich der Bundesverband der Campingwirtschaft vorstellen und für rund 1200 Campingplätze werben. Als Partnerregion stellt der West-Balkan die touristischen Highlights von Bosnien und Herzegowina, Montenegro, Serbien, Mazedonien und Albanien vor. Im Vordergrund stehen Natur- und Kultur-Sehenswürdigkeiten der touristisch weitgehend unentdeckten Region.

Equipment vom Luxuswohnwagen bis zur Iso-Matte

Wer dem seit einigen Jahren wachsenden Trend zum Urlaub im eigenen Land folgen möchte, kann sich informieren an den Ständen verschiedener Touristik-Verbände. Zudem erklären Vertreter von Hotels, Ferienclubs, Fluglinien und Fährgesellschaften, wo es sich ihrer - nicht ganz unvoreingenommenen - Meinung nach hervorragend urlauben lässt.

Welche neuen Entwicklungen es auf dem Wohnmobilmarkt gibt - vom günstigen Einsteigermodell bis zum voll ausgestatteten Luxusliner - zeigen Mobilheim-Hersteller in den Caravan-Hallen. Wer lieber im Zelt nächtigt, findet von der Isomatte über den Schlafsack bis zum Hauszelt das nötige Equipment.

Video
Stuttgart, 23.01.12: Glamping will verbinden, was bisher als unvereinbar galt – Glamour und Camping. Die Luxussuiten auf dem Zeltplatz haben allerdings ihren Preis: In der Hauptsaison zahlt eine vierköpfige Familie am Gardasee pro Woche 1400 Euro.

Den Bogen zu Zweiradreisen schlägt die Messe Essen auch in diesem Jahr mit der „Fahrrad Essen“, die als ergänzendes Angebot zur „Reise und Camping“ an drei Messetagen (24. bis 26. Februar) die Pforten öffnen wird. In den vergangenen Jahren ist die Essener Zweiradmesse zur größten Fahrrad-Schau in Nordrhein Westfalen gewachsen. So zeigen in diesem Jahr 220 Händler die neuen Branchen-Trends. Das Angebot reicht vom Kinder- bis zum Tourenrad, zudem werden Falt-, Lasten- und Liegeräder vorgestellt.

Wie man damit trocken und sicher ans Ziel kommt, darüber informieren Ausrüster, die ergänzendes Zubehör wie Satteltaschen, Schlösser, Werkzeug und wind- und regenfeste Kleidung anbieten. Dass Radfahren im Trend liegt, zeigt eine aktuelle Umfrage, der zu Folge 41 Prozent der Deutschen mehrmals wöchentlich kleine und größere Strecken mit dem Fahrrad zurücklegen.

Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.reise-camping.de bzw. www. fahrrad-essen.de.

Reise und Camping 2011

 



Kommentare
31.01.2012
17:18
bedauerlich..
von KFR001 | #1

dass die WAZ Redaktionen kein Interessse und Bedarf an den Süssigkeiten in Köln oder sportlicher Betätigung in München haben; der Chancen und Möglichkeiten sind so viele in diesem unserem Lande; andere ( ARD-Morgen-Magazin vom WDR ) nutzen sowas .

Aus dem Ressort
Essener Forscher erhalten Preis für Hunde-Pipi-Ergebnisse
Magnetsinn
Sabine Begall, Professor Hynek Burda und Pascal Malkemper von der Universität Duisburg-Essen ergatterten den Ig-Nobelpreis der Harvard-Universität mit einem Forschungsergebnis der ganz besonderen Art: Hunde richten sich instinktiv beim Pinkeln nach Norden oder Süden aus.
Innenministerium lenkt beim geplanten Groß-Asyl in Essen ein
Flüchtlinge
In einem Gespräch im NRW-Innenministerium haben die Stadt Essen und das Land einen Zwist über das geplante Groß-Asyl auf dem früheren Kutel-Gelände im Stadtteil Fischlaken beigelegt. Die Trägerschaft liegt beim Land. Damit ist nun der Weg für die Einrichtung mit bis zu 800 Plätzen frei.
Razzia in den Problemhäusern an der B 224 in Essen
Schrottimmobilien
Das Einwohnermeldeamt hat eine Häuserzeile an der Gladbecker Straße (B 224) kontrolliert. In den heruntergekommenen Wohnungen leben vorwiegend rumänische Armutsflüchtlinge. Auf dem Hinterhof türmen sich Müllberge. Die Nachbarn verfolgen den Niedergang mit einer Mischung aus Ohnmacht und Wut.
Karstadt-Zentrale in Essen vor massivem Jobabbau
Karstadt
In der Karstadt-Hauptverwaltung in Essen-Bredeney ist offenbar jeder fünfte Arbeitsplatz in Gefahr. Der Betriebsrat wollte sich zu den kursierenden Zahlen nicht äußern. Die Stimmung ist aber nicht nur in der Zentrale gedrückt, auch im Kaufhaus am Limbecker Platz sind die Sorgen weiter groß.
Warum Atze Schröder auch mal ein Mann für eine Nacht ist
Comedy
Premiere für eine Ratgeber-Stunde der unmoralischen Art: Comedian Atze Schröder hat sein neues Bühnenprogramm dem „Richtig fremdgehen“ gewidmet . Das stellte er nun in der Essener Lichtburg vor. Ein Abend zwischen Bravo für Erwachsene und Ballermann ohne Sangria-Eimer.
Umfrage
Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

Die Stadt Essen will Ehrenamtliche mit einer sogenannten Freiwilligenkarte würdigen. Dass die Ehrenamtlichen mit dem Ausweis auch Vergünstigungen - beispielsweise für kulturelle Einrichtungen - erhalten, ist derzeit nicht möglich. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos