79-Jähriger brutal überfallen – Täter stach sofort zu

Kurze Zeit nach dem brutalen Überfall auf der Bäuminghausstraße in Essen-Altenessen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen.
Kurze Zeit nach dem brutalen Überfall auf der Bäuminghausstraße in Essen-Altenessen konnte die Polizei zwei Tatverdächtige festnehmen.
Foto: Moritz Stoffelshaus
Was wir bereits wissen
Dramatischer Rettungs- und Polizeieinsatz in Altenessen: Dort wurde ein Mann (79) ohne Vorwarnung von hinten schwer verletzt. Zwei Festnahmen.

Essen.. Ein 79-Jähriger ist am Dienstagabend auf der Westerdorfstraße in Altenessen-Süd brutal überfallen und mit Messerstichen schwer verletzt worden. Er war auf seinem Heimweg von der Skatrunde am Westerdorfplatz, nahe der parallel verlaufenden Gladbecker Straße, als er von einem Räuber verfolgt und dann hinterrücks, völlig unerwartet überfallen wurde. Der Räuber stach ihm mit dem Messer in den Rücken und streckte ihn zusätzlich zu Boden.

„Geld, Geld, Geld!“, forderte der Täter von dem hilflos am Boden liegenden Mann, der glücklicherweise noch laut um Hilfe rufen konnte. Offenbar überrascht von den lauten Hilferufen, flüchtete der Angreifer ohne Beute.

Zeugen waren hilfreich

Verletzt schleppte sich der Überfallene zurück zu der nahegelegenen Gaststätte, wo ihn kurz darauf der alarmierte Notarzt und Sanitäter versorgten. Seine weitere Untersuchung in einem Klinikum ergab, dass der Senior nicht lebensgefährlich verletzt, sehr wohl aber weiter stationär intensivmedizinisch versorgt werden musste.

Dank gebührt vor allen den Zeugen, sagt die Polizei, die hätten telefonisch ihre wichtigen Beobachtungen geschildert und sogar den Fluchtweg des mutmaßlichen Räubers verfolgt. Zudem wiesen sie auf einen zweiten Mann hin. Inwiefern der an der Tat beteiligt gewesen ist, das ermittelt die Polizei derzeit. Fest steht, dass die Polizeibeamten dank Zeugen bereits Vorbereitungen für die anschließende Festnahme zweier Männer treffen konnten. In einem Haus an der Nienhausenstraße nahmen sie wenig später zwei Männer (34,37) unter dringendem Tatverdacht fest.

Beide Männer waren nur wenige Stunden zuvor mutmaßlich an einem Ladendiebstahl an der Langemarkstraße beteiligt und dabei polizeilich erfasst worden. Das Raubkommissariats ermittelt und vernimmt bzw. befragt nun die Beschuldigten und die Zeugen.