68-Jährige erleidet bei Wohnungsbrand in Essen Rauchvergiftung

Die Frau musste nach dem Brand im Krankenhaus behandelt werden.
Die Frau musste nach dem Brand im Krankenhaus behandelt werden.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Ein nächtlicher Brand in Essen endete für eine 68 Jahre alte Frau im Krankenhaus. Warum es zu dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus kam, ist bisher noch unklar. Dass die Feuerwehr auf den Brand aufmerksam wurden, ist einem aufmerksamen Hundehalter zu verdanken.

Essen.. Bei einem Feuer in ihrer Wohnung hat eine 68-jährige Frau in der Nacht zu Samstag in Essen eine starke Rauchgasvergiftung erlitten. Sie musste in ein Krankenhaus gebracht werden, weitere Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden nach Polizeiangaben jedoch nicht verletzt.

Ein Fußgänger hatte den Brand in der Erdgeschosswohnung der 68-Jährigen gegen Mitternacht bemerkt, als er mit seinem Hund unterwegs war. Die Mieter der anderen fünf Wohnungen konnten noch in der Nacht wieder in das Haus zurückkehren. Die Brandursache war zunächst unklar. (dpa)