40 Jahre Museumszüge – Hespertalbahn feiert Jubiläum

Die Hespertalbahn wird liebevoll von Ehrenamtlichen gepflegt.
Die Hespertalbahn wird liebevoll von Ehrenamtlichen gepflegt.
Foto: WAZ Fotopool
Was wir bereits wissen
Seit 40 Jahren kümmern sich Ehrenamtliche im „Verein zur Erhaltung der Hespertalbahn“ um die historische Bahn. Das Jubiläum wird am 28. Juni gefeiert.

Essen.. Am Sonntag, 28. Juni, feiert die Hespertalbahn das 40. Jubiläum des Museumsbahnbetriebs am Baldeneysee. Für die Fahrten zwischen Kupferdreh und Haus Scheppen wird neben dem Dampfzug auch eine Motordraisine eingesetzt. Erstmals seit 1980 gibt es auch wieder Fahrten zum einstigen Endbahnhof „Hesperbrück“.

Die Rundfahrten ab Haus Scheppen auf der ehemaligen Bahntrasse nach Hesperbrück werden mit einem Planwagen durchgeführt und sollen an den Streckenteil erinnern, der zusammen mit der Zeche Pörtingssiepen abgerissen wurde.

Historisches Wandern über Zeche Pörtingssiepen

Am Bahnhof Haus Scheppen wird außerdem das erste Fahrzeug der Museumseisenbahn ausgestellt. Die Motordraisine HTB Nr. 101, ist seit zwölf Jahren erstmals wieder in Essen zu sehen.

Für die Fahrten zwischen Kupferdreh und Haus Scheppen kommt eine weitere Motordraisine zum Einsatz, der Zustieg ist an beiden Bahnhöfen möglich. Auch die beliebten bergbauhistorischen Wanderungen über das ehemalige Gelände der Zeche Pörtingssiepen werden angeboten. Die Veranstaltung beginnt mit der ersten Fahrt ab Kupferdreh um 10.30 Uhr und endet mit der letzten Rückfahrt ab Haus Scheppen um 17.15 Uhr. Infos unter www.hespertalbahn.de/40-jahre