33. Borbecker Autoschau zeigt neueste Modelle

Autoliebhaber von nah und fern treffen sich vom 24. bis 26. April in der Borbecker Fußgängerzone: Bereits zum 33. Mal findet die beliebte Borbecker Autoschau statt. Die Straßen werden erneut zum großen Parkplatz für die neuesten Flitzer der teilnehmenden Autohäuser.

Besucher schätzen traditionell die ungezwungene und lockere Atmosphäre, in der man hier mit den Händlern ins Gespräch kommt und sich über die Entwicklungen auf dem Markt informieren kann. Zudem bietet sich die Gelegenheit, die unterschiedlichen Modelle der jeweiligen Marken direkt miteinander zu vergleichen und unverbindlich Probe zu sitzen.

Insgesamt sieben Autohäusern mit neun Herstellern haben sich für das Wochenende angekündigt: Sie zeigen die neuesten Modelle der Marken Opel, Ford, Peugeot, Citroen, Seat, Skoda, Kia, Mitsubishi und Mazda.

Oldtimer-Treffen

Liebhaber „alter Schätzchen“ dürfen sich auch in diesem Jahr wieder auf ein besonderes Schmankerl bei der Autoschau freuen: Am verkaufsoffenen Sonntag verwandeln sich der Borbecker Platz und der Dionysiuskirchplatz in eine Oldtimermeile. Zahlreiche Gefährte, darunter sogar Vorkriegsmodelle und ganz aktuell auch alte englische Fahrzeuge, laden dazu ein, bestaunt und bewundert zu werden.

Die Oldtimershow findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Initiiert wurde die Veranstaltung von Giovanni Graffweg. Mittlerweile gibt es sogar eine „Interessengemeinschaft Oldtimerfreunde Borbeck“ (IGOB), zu deren Gründungsmitgliedern neben Graffweg auch Heinz-Peter Kornapp, Dr. Thomas Vaupel und Werner Tölle gehören. Ziel und Zweck der IGOB ist die Erhaltung und Pflege klassischer Fahrzeuge, die im Rahmen verschiedener Events und Ausfahrten der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Wie groß das Interesse an den schmucken Wagen ist, verdeutlicht auch die steigende Anzahl an Teilnehmern der Oldtimershow: Waren im Mai 2013 noch 25 Oldtimer zu sehen, hat sich die Zahl bereits im Folgejahr mit 55 mehr als verdoppelt. In diesem Jahr erwarten die Veranstalter etwa 70 Fahrzeuge. Die Teilnehmer dürfen sich außer auf eine Tüte mit Sponsorengeschenken vor allem auf die anerkennenden Blicke der Besucher und viele interessante Gespräche freuen. Anmeldungen sind noch bis zum 24. April möglich bei Optik Breiderhoff in der Marktstr. 42, Tel. 67 60 70, Ansprechpartner ist Giovanni Graffweg.

Ebenfalls wieder mit am Start ist die beliebte Oldie-Tram der Verkehrshistorischen Arbeitsgemeinschaft der EVAG.

Die Kombination von drei Tagen Neuwagenpräsentation, verkaufsoffenem Sonntag und Oldtimertreffen hat sich in Borbeck bestens bewährt: Allein 2014 strömten bei strahlendem Wetter zahlreiche Besucher in den Stadtteil. Keine Frage, dass die Veranstalter auch in diesem Jahr auf sonniges Wetter und viele Gäste aus nah und fern hoffen.