Das aktuelle Wetter Essen 16°C
Feuerwehr

27-Jähriger bei Bauernhof-Brand in Essen verletzt

10.06.2012 | 11:14 Uhr
27-Jähriger bei Bauernhof-Brand in Essen verletzt
Die Feuerwehr war zeitweise mit 70 Einsatzkräften vor Ort, um den Brand zu löschen. Fotos: Feuerwehr, Mike Filzen

Essen-Dellwig.   Das Wohnhaus eines Bauerhofes in Dellwig ist am Samstagnachmittag in Brand geraten. Der 27-jährige Sohn der Familie, der selbst Löschversuche unternahm, erlitt eine Rauchvergiftung. Die Löscharbeiten zogen sich bis in die Nacht, teilweise waren 70 Feuerwehrleute vor Ort, um das Haus von 1903 zu retten.

Aus noch unbekannten Gründen ist im Wohnhaus eines Bauernhofes an der Schilfstraße in Dellwig am Samstagnachmittag ein Feuer ausgebrochen. Der 27-jährige Sohn der Familie, der sich als einziger im Haus aufhielt, versuchte noch, den Brand selbst zu löschen. Dabei zog er sich eine Rauchvergiftung zu und wurde ins Krankenhaus gebracht.

Das Wohnhaus wurde zum Teil erheblich beschädigt.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute waren die Rauchwolken schon weit sichtbar, das hölzerne Treppenhaus in dem Gebäude aus dem Jahr 1903 bot dem Feuer reichlich Nahrung. Der Brand war in das erste Obergeschoss gezogen, die Flammen schlugen aus den Fenstern des Gebäudes und drohten auf die angebauten Stallungen überzugreifen. Die dort untergebrachten Pferde waren zum Unglückszeitpunkt auf der Weide. Die Feuerwehrleute konnten die Stallungen zwar retten, am Wohnhaus entstand jedoch massiver Schaden. Bis zu 70 Feuerwehrleute waren am Samstag im Einsatz.

Die 57 Jahre alte Mutter des Verletzten war auf dem Feld bei der Erdbeerernte. Da die Stromversorgung durch den Brand abgeschnitten wurde, liefen zunächst weder die Pumpen zur Trinkwasserförderung noch die Kühlaggregate des Kühlhauses, in dem große Mengen Erdbeeren gelagert sind. Im Laufe des Abends wurde jedoch eine Lösung gefunden, um die Stallungen provisorisch mit Strom zu versorgen. Das Haus ist so stark beschädigt, dass es nicht mehr bewohnbar ist. Eine kirchliche Einrichtung aus der Nachbarschaft hat der Familie bereits Hilfsangebote gemacht, um in der Nähe des Hofes wohnen bleiben zu können. Schließlich müssen die Tiere versorgt werden. Noch am Sonntagmorgen schaute die Feuerwehr, ob der Brand endgültig gelöscht ist, starker Wind hätte kleine Glutnester sofort wieder anfachen können. Die Kripo hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.



Kommentare
Aus dem Ressort
EBE stolpern in Richtung Neuanfang
Entsorgungsbetriebe
Der vorzeitige Rücktritt von Interimsgeschäftsführer Jochen Sander wirft Fragen auf: Wer will den Job in der Chefetage eigentlich noch übernehmen.
Trennung von Geschäftsführer wird teuer fürs DRK
DRK-Personalie
Das Deutsche Rote Kreuz Essen muss dem gekündigten Geschäftsführer Alfred Scherer noch weitere 15 Monate Gehalt zahlen. Der Gekündigte klagt derzeit vor Gericht gegen seine Entlassung. Eine gütliche Einigung scheint derzeit nicht in Sicht.
Neue Trams bekommen Namen von Stadtteilen
Nahverkehr
Ab Oktober nehmen 27 fabrikneue Straßenbahnen ihren Dienst auf. Die „NF 2“ ist barrierefrei, wird überall im Stadtgebiet unterwegs sein - außer auf der Südstrecke nach Bredeney - und hat als erste Straßenbahn in Essen eine Klima-Anlage. Stadtteile mit Gleis-Anbindung geben die Namen.
RWE spielt in Werden für guten Zweck - Wird Festival verlegt?
Benefizspiel
Fußball-Regionalligist Rot-Weiss läuft am 7. Oktober zu einem Benefizspiel gegen den SC Werden-Heidhausen auf. Der Erlös geht an den Rockförderverein, dessen Pfingst-Open-Air in Werden ein Unwetter böse erwischt hatte.
Bürger über Burger
Ernährung
Zweiter Teil der NRZ-Serie zum Thema gesunde Ernährung. Was denken Essener eigentlich über veganes Essen? Und welche Erfahrungen haben sie möglicherweise bereits damit gemacht? Wir haben acht Passanten nach ihrer Meinung gefragt.
Umfrage
Nun haben auch sich auch Essener Polizisten und Feuerwehrleute Eiswasser über den Kopf geschüttet, einen Clip der Aktion im Internet gepostet und Geld gespendet (siehe Seite 2). Was halten Sie von der „Ice bucket challenge“?

Nun haben auch sich auch Essener Polizisten und Feuerwehrleute Eiswasser über den Kopf geschüttet, einen Clip der Aktion im Internet gepostet und Geld gespendet (siehe Seite 2). Was halten Sie von der „Ice bucket challenge“?

 
Fotos und Videos
Sendung mit der Maus
Bildgalerie
Gerresheimer
Kraft besucht Niederfeldsee
Bildgalerie
Bürgerfest
Tage der offenen Tür
Bildgalerie
Feuerwehr Essen
Aalto öffnet Pforten
Bildgalerie
Kostümverkauf