Das aktuelle Wetter Essen 6°C
Gewalt

27-Jähriger aus Essen schwebt nach Messer-Attacke in Lebensgefahr - Polizei richtet Mordkommission ein

10.08.2012 | 10:22 Uhr
27-Jähriger aus Essen schwebt nach Messer-Attacke in Lebensgefahr - Polizei richtet Mordkommission ein
Ein 27-Jähriger aus Essen ist lebensgefährlich verletzt. Die Polizei Essen hat eine Mordkommission eingerichtet.Foto: WAZ FotoPool

Essen.  Schwer verletzt auf dem Boden ist in der Nacht in Essen ein 27-jähriger Mann aufgefunden worden. Er schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei geht von einer versuchten Tötung aus. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

Bei einem Angriff mit einem Messer ist ein 27 Jahre alter Mann in Essen-Leithe lebensgefährlich verletzt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilen, hatte der Essener in der Nacht zum Freitag schwerstverletzt auf einer Zufahrt zu einem Parkdeck in der Meistersingerstraße, Ecke Hochfeldstraße, gelegen und war von einem Anwohner gegen 0.38 Uhr entdeckt worden.

Die Polizei geht von einer versuchten Tötung aus. Der Mann sei durch mehrere Messerstiche verletzt worden. Aus ermittlungstaktischen Gründen wolle man zunächst keine weiteren Details mitteilen und verwies darauf, dass die Hintergründe der Tat noch unklar sind. Eine Mordkommission hat den Fall übernommen.

Der schwer verletzte Russlanddeutsche kam in ein Krankenhaus und wurde notoperiert. Nach der OP wurde der Mann in ein künstliches Koma versetzt. Auch am Freitagnachmittag schwebte er noch in Lebensgefahr.

Wie die Staatsanwaltschaft am Freitag bekannt gegeben hat, sei dem Messer-Angriff offenbar ein Treffen mehrerer Personen im privaten Rahmen in der Meistersingerstraße vorausgegangen. Dabei habe es möglicherweise Streitigkeiten unter Bekannten gegeben, die dann eskaliert seien. Derzeit würden Zeugen vernommen, die eventuell zur Aufklärung der Hintergründe beitragen können.

Zeugenhinweise an die Polizei in Essen: 0201 / 82 90.

Funktionen
Aus dem Ressort
Tierschutzverein Essen kündigt Vertrag mit der Stadt
Tierschutz
Vergeblich forderte der Essener Tierschutzverein mehr städtische Mittel. Nun soll sich die Stadt selbst um Fundtiere kümmern – das sei ihre Pflicht.
Laute Knalle im Alu-Werk sorgen für Feuerwehreinsatz
Feuerwehr
Die Feuerwehr wurde am Freitagmittag zu einer vermeintlichen Explosion im Alu-Werk gerufen. Doch vor Ort stellte sich die Lage weniger dramatisch dar.
Erzieherinnen-Streik trifft Essener Kitas und Schulen hart
Kinderbetreuung
Nur acht von 48 städtischen Kitas konnte am Freitag ohne Einschränkungen öffnen. Gewerkschaft kündigt weiter konsequente Haltung in Tarifstreit an.
Alter Stollen unter der S 6 – 500 Kubikmeter sind verfüllt
Altbergbau
Die S-Bahn-Strecke ist wegen eines Altbergbaus in Essen-Stadtwald seit einer Woche gesperrt. Am 1. April soll die S 6 wieder planmäßig fahren.
Lastwagen schiebt Autos ineinander – 17-Jährige verletzt
Unfälle
Bei zwei Verkehrsunfällen sind am Donnerstagabend in Essen zwei Personen, eine 17-Jährige und ein 52-Jähriger, verletzt worden. Polizei sucht Zeugen.
article
6967829
27-Jähriger aus Essen schwebt nach Messer-Attacke in Lebensgefahr - Polizei richtet Mordkommission ein
27-Jähriger aus Essen schwebt nach Messer-Attacke in Lebensgefahr - Polizei richtet Mordkommission ein
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/essen/27-jaehriger-aus-essen-schwebt-nach-messer-attacke-in-lebensgefahr-polizei-richtet-mordkommission-ein-id6967829.html
2012-08-10 10:22
Mordkommission, Lebensgefahr, Messerstriche,Kray,Leithe,Meistersingerstraße,Blaulicht
Essen