21-Jähriger sitzt nach Auto-Aufbrüchen in Essen in U-Haft

Die Polizei Essen ermittelt gegen einen 21-Jährigen.
Die Polizei Essen ermittelt gegen einen 21-Jährigen.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Nach mehreren Auto-Aufbrüchen sitzt ein 21-Jähriger in U-Haft. Die Polizei Essen hat unter anderem Bilder aus einer Überwachungskamera als Beweis.

Essen.. Ein 21-jähriger Mann sitzt nach mehreren PKW-Aufbrüchen seit Sonntag in U-Haft. Der Mann ist bei den Behörden kein Unbekannter: Er wurde erst im Februar aus dem Gefängnis entlassen, dort hatte er unter anderem wegen Diebstahls gesessen.

Ein Zeuge sah den Verdächtigen am frühen Samstagmorgen gegen 3.40 Uhr, als er aus einem geparkten Auto am Viehofer Platz ausstieg und weglief. Dies kam dem Zeugen offenbar seltsam vor und er verständigte die Polizei. Die Beamten nahmen den 21-Jährigen in der Nähe des Viehofer Platzes fest. In einer Tasche, die der Mann dabei hatte, fanden die Polizisten mehrere Handys, Brieftaschen und Geld – die Beute aus weiteren Diebstählen.

Bilder aus einer Überwachungskamera

Die Beamten nahmen den 21-Jährigen mit zur Citywache. Dort warteten bereits mehrere geschädigte Fahrzeugbesitzer. Auch ihre Autos waren in dem Bereich Viehofer Platz und Rheinische Straße aufgebrochen worden. Ein Großteil der Beute konnten die Polizisten den Besitzern sofort wiedergeben.

Bislang werden dem 21-Jährigen sechs Auto-Aufbrüche zur Last gelegt. Außerdem haben die Ermittler Bilder aus einer Überwachungskamera, die den Mann zeigen, wie er am 1. April mit einer gestohlenen EC-Karte (ebenfalls aus einem aufgebrochenem Auto entwendet) an einem Automaten Geld abhebt.

Der 21-Jährige hat keinen festen Wohnsitz. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ der Richter am Sonntag Haftbefehl.