15-Jähriger rast mit Auto der Mutter vor Polizei davon

Am Mittwochabend räumten mehrere Einbrecher in aller Öffentlichkeit ein Copystudio in Essen-Holsterhausen aus.
Am Mittwochabend räumten mehrere Einbrecher in aller Öffentlichkeit ein Copystudio in Essen-Holsterhausen aus.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Polizei ermittelt gegen einen 15-jährigen Essener, der am Wochenende mit dem Auto seiner Mutter unterwegs war. Die Liste der Tatvorwürfe ist lang.

Essen/Mülheim.. Die nächtliche Spritztour mit dem Opel seiner Mutter wird für einen 15-Jährigen noch viel Ärger nach sich ziehen. Der junge Essener hatte in der Nacht zu Samstag den Autoschlüssel seiner Mutter aus deren Wohnung gestohlen. Die Polizei nimmt an, dass er über eine gekippte Balkontür dort einstieg. Mit einem 14-jährigen Freund stieg er in den Wagen. Offenbar trieb der Hunger die beiden, denn sie suchten nach einem Fastfood-Restaurant – zunächst in Essen und anschließend in Mülheim.

Einbruch und Verstoß gegen das Waffengesetz

Dort, an der Friedrich-Ebert-Straße, gerieten sie in eine Verkehrskontrolle. Der 15-Jährige reagierte zunächst auf die rote Kelle und blieb stehen. Als sich die Beamten jedoch näherten, gab er Gas.

Weit kam er allerdings nicht: In einer S-Kurve verlor der 15-Jährige die Kontrolle über das Auto, schleuderte über die Fahrbahn, stieß mit dem Bordstein zusammen und rutschte schließlich in ein Gleisbett. Das Auto blieb mit Achsschaden und plattem Reifen liegen. Beide Insassen blieben unverletzt.

Als die Polizei den Unfall aufnahm, fand sie zudem eine Handyhülle in Form eines Schlagrings. Neben den Strafverfahren wegen Einbruchs und Fahren ohne Führerschein wird nun auch gegen den 15-Jährigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt. Die beiden Teenager wurden noch in der nacht ihren Erziehungsberechtigten übergeben.