Das aktuelle Wetter Essen 15°C
Essen

100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten

27.07.2011 | 10:41 Uhr
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
Die Essener Skyline und die Pulsader des Ruhrgebietes, die A40. Foto: Sebastian Konopka

Essen.   Die Highlights von Essen sind bekannt: Folkwangmuseum, Zollverein, Einkaufsstraße, Bummeln auf der Rü. Aber wissen Sie auch, was der Höhepunkt von Essen ist? Und wie warm ist es in Essen wohl so, im Jahresdurchschnitt? 100 harte Fakten und bunte Geschichten.

Die Highlights von Essen sind bekannt: Folkwangmuseum , Zollverein , Einkaufsstraße, Bummeln auf der Rü. Aber wissen Sie auch, was der Höhepunkt von Essen ist? Gemessen nach Höhe über dem Meeresspiegel?

Können Sie alle Nachbarstädte der Stadt nennen? Welches Stück wurde zur Eröffnung des Grillo-Theaters gespielt? Und wie warm ist es in Essen wohl so, im Jahresdurchschnitt?

In unserer Liste finden Sie diese und viele andere Informationen. Harte Fakten und bunte Geschichten - und in jedem Fall reichlich Munition für die nächste Party, für die nächste Zigarettenpause oder um einen Schüler Ihrer Wahl mit neu erworbenem Wissen zu beeindrucken.

100 Dinge über Essen

 

DerWesten



Kommentare
07.03.2014
17:59
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von hassenichgesehen | #26

100 Mal klicken ist schon nervig genug. Zusätzlich muss man noch jedes Mal den Cursor nachführen, weil das Feld zum Klicken ständig seine Position ändert. Gutes Thema, eine komfortablere Darstellung wäre wünschenswert.

29.07.2011
19:07
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von Moody | #25

Ich bin durch und durch Bochumer, aber ich finde das Essen, direkt hinter Bochum (natürlich ;-) ) die schönste Stadt im Pott ist ! Essen ist eine tolle Stadt. Ich habe mehrere Jahre dort gearbeitet und finde nicht nur die Fußgängerzone toll, auch der Weihnachtmarkt ist super , meistens sogar besser als in Bochum. Dass es mit RW Essen leider (noch) keinen Profifußball gibt ist echt schade. Der Verein hat echt Tradition und ich würde mich, als Bochumer echt freuen, wenn dort bald wieder höher klassig gespielt würde.
Allein Kettwig ist einen Besuch wert.
Und übrigens...die Politessen sind zu 90% alle unfreundlich und ätzend, dabei ist es egal in welcher Stadt diese Tussen rumlaufen !

Im Umfeld ist Gelsenkirchen mit grooooßem Abstand so ziemlich auf dem Platz, Mülheim, Duisburg...so naja, Oberhausen mit dem Centro ist auch nett, aber alles in allem ist Essen ist super. Daumen hoch !

Glückauf Essen !

28.07.2011
08:08
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von nixxiss | #24

@#19 dr mccoy:
Generation Golf interessiert sich nun mal nicht mehr für Funkenkutschen. Benzinkutsche ist angesagt. Mindestens ab Golf aufwärts.
Dass das Rheinisch-Westfälische Industrierevier einmal das größte zusammenhängende Straßenbahnnetz Europas besaß, geht über das Thema Essen weit hinaus. Aber dafür interessiert sich höchstens noch Opa(Oma)-Alteisen.

28.07.2011
01:32
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von dasKollektiv | #23

Schade das oft Bilder fehlten und es nur 98 Infos sind.

28.07.2011
01:07
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von jbm | #22

# 4 und # 21

Dann bleibt doch in eurem Loch, oder kommt ihr etwa regelmäßig zum arbeiten oder einkaufen nach Essen. Das könnte ich sogar verstehen, denn man braucht auch mal positive Eindrücke im Alltag. .

27.07.2011
19:31
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von Fernglas | #21

Das Schönste an Essen ist die Abfahrt nach Düsseldorf

1 Antwort
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von braveheart36 | #21-1

Du hast Dich vertan ... der Spruch geht genau andersrum ;-)

27.07.2011
18:30
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von xdiexgedankenxsinnfreix | #20

Wir hatten mal einen Bürgermeister der beschwippst Kindergärten beehrt hat.
das ist doch schöner als der Besuch des Römers.

27.07.2011
18:11
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von drmccoy | #19

Was ist mit der Straßenbahn? immerhin gibt es die Straßenbahn in Essen sied 118 Jahren.

27.07.2011
17:21
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von hmkdwk | #18

unsere Alt-Oberbürgermeisterin Anette Jäger ist ebenfalls Trägerin des Ehrenring der Stadt Essen.
Und sowas vergisst eine tageszeitung aus Essen schämt euch

27.07.2011
16:04
100 Dinge, die Sie über Essen wissen sollten
von drk1848 | #17

ESSENER EISHOCKEYVEREINE BRAUCHEN ALLE NASE LANG EINEN NEUEN NAMEN; WEIL DER VORGÄNGER PLEITE IST:

Aus dem Ressort
Mutter soll vom Missbrauch an Madeleine W. gewusst haben
Mordprozess
Am vierten Prozesstag zum Mord an der 23-jährigen Madeleine W. wurde das Leben der jungen Mutter in den letzten Monaten vor ihrem Tod beleuchtet. Sie flüchtete vor ihrem Stiefvater, der sie sexuell missbrauchte. Eine Mitarbeiterin des Jugendamtes sagte aus, die Mutter haben vom Missbrauch gewusst.
Nach Einbruch - Essen Rockets spielen dank Spenden weiter
Skaterhockey
Die Firma „GbE Grundbau Essen“ hilft dem Skaterhockey-Bundesligisten mit 5000 Euro. Beim Einbruch vor einer Woche waren Helme und Handschuhe gestohlen und 28 Schläger zersägt worden. Jetzt kann eine neue Ausrüstung angeschafft und die Saison zu Ende gespielt werden. Freitag ist wieder Training.
Pierre seit einem Jahr vermisst – so kämpft Familie Pahlke
Vermisstenfall
Vor genau einem Jahr, am 17. September 2013, wurde der geistig behinderte Pierre Pahlke zum letzten Mal in Essen gesehen. Seitdem ist er spurlos verschwunden. Die verzweifelten Eltern hoffen immer noch, dass er lebt. In der Heimstatt Engelbert in Essen ist sein Zimmer unverändert eingerichtet.
Die verzweifelte Suche nach Pierre Pahlke – eine Chronologie
Vermisstenfall
Der Kriminalfall Pierre Pahlke ist einer der spektakulärsten und zugleich beklemmendsten der letzten Jahre in Essen. In dieser Chronologie dokumentieren wir diesen Vermisstenfall - vom 17. September 2013, dem Tag seines Verschwindens, bis heute, genau ein Jahr danach.
Essen will Zug für Zug raus aus dem US-Leasing
Stadtfinanzen
Stadt und Evag haben bei einem der höchst umstrittenen Steuerspar-Deals aus dem Jahr 2002 jetzt den Ausstieg eingeleitet.
Umfrage
Mehr als drei Monate nach dem Pfingstunwetter will die Stadt Essen nun die Bäume an den Nebenstraße auf Sturmschäden kontrollieren und testet dabei ein „freiwilliges Parkverbot“ für Anwohner. Glauben Sie, die Anwohner machen das mit?

Mehr als drei Monate nach dem Pfingstunwetter will die Stadt Essen nun die Bäume an den Nebenstraße auf Sturmschäden kontrollieren und testet dabei ein „freiwilliges Parkverbot“ für Anwohner. Glauben Sie, die Anwohner machen das mit?

 
Fotos und Videos
RWE verhindert Blamage
Bildgalerie
Niederrheinpokal
Fünf Jahrzehnte Essen
Bildgalerie
Historische Essen-Fotos
Spaziergang durch das Siepental
Bildgalerie
100 Orte in Essen