Zwölf Bewerber in der engeren Auswahl

Schwelm..  Exakt 32 Bewerbungen für die Bürgermeisterkandidatur in Schwelm gingen bis Montag, 24 Uhr, bei CDU, Grüne, FDP und SWG/BfS ein. Die Fraktionen suchen – wie berichtet – einen gemeinsamen Kandidaten und hatten dafür eine Stellenausschreibung geschaltet.

Noch am Dienstag hatten sich die vier Fraktionen zusammengesetzt und bereits eine Auswahl getroffen. Die Sitzung hat anderthalb Stunden gedauert. Nach Durchsicht aller Eingänge und ersten Einschätzungen werden nun zwölf Bewerber zu Gesprächen eingeladen. Die Rede ist von sehr guten Qualifikationen, von Bewerbern mit reichlich Verwaltungserfahrung und von hochinteressanten Lebensläufen. Auch der Ortsbezug hat bei der Auswahl eine Rolle gespielt. Eingeladen werden auch alle Bewerber aus Schwelm. Es soll sich um eine Handvoll handeln.

Zwei Vorstellungsrunden

Es sind zwei Vorstellungsrunden geplant. Die erste soll innerhalb der nächsten 14 Tage stattfinden. Angedacht ist, anschließend mit maximal sechs Bewerbern in die zweite Runde zu gehen. Voraussichtlich in der dritten Märzwoche, auf jeden Fall vor den Osterferien, wollen die Fraktionen ihren Kandidaten bzw. ihre Kandidatin bei einer gemeinsamen Wahlveranstaltung aufstellen. Bis zur Bürgermeisterwahl am 13. September 2015 bliebe dem Kandidaten genügend Zeit für den Wahlkampf. Das Fraktionsbündnis will die Kandidatenfrage aber auch deshalb schnell klären, um den verbliebenen Bewerbern die Möglichkeit einer raschen Umorientierung zu geben.

Völlig unklar ist noch, gegen wen ein gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von CDU, Grüne, FDP und SWG/BfS in Schwelm antreten würde. Weder Amtsinhaber Jochen Stobbe noch die SPD als größte Fraktion haben sich bisher zu einer Kandidatur geäußert.