Winterberger setzten auf bewährtes Team

Die Führungsriege der Nachbarschaft Winterberg (von links): Heinz Vöge, Nadine Sommer, Kevin Schmitz, Rolf Kämper, Ute Zippmann, Marco Langer und Karin Stürmer.
Die Führungsriege der Nachbarschaft Winterberg (von links): Heinz Vöge, Nadine Sommer, Kevin Schmitz, Rolf Kämper, Ute Zippmann, Marco Langer und Karin Stürmer.
Foto: WP

Schwelm..  Es ging hoch her, als sich die Nachbarschaft Winterberg am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung im Vereinsheim des TC Blau-Weiß Schwelm traf. Fünf Mitglieder stimmten gegen die Entlastung des Vorstands. Über die Gründe des internen Zwists schweigen die Winterberger allerdings beharrlich.

Die Mehrheit der Nachbarn war mit der Arbeit des Teams um Obernachbarin Ute Zippmann jedoch zufrieden, wie die spätere Wahl zeigte: Lediglich Kevin Schmitz als Beisitzer rückte neu in die Führungsriege der Winterberger auf. Obernachbarin bleibt also Ute Zippmann, stellvertretender Obernachbar Marco Langer, 1. Kassiererin Brigitta Sieber, 2. Kassiererin, wenn auch bis etwa zur Jahresmitte beurlaubt, Nadine Sommer, 1. Schriftführer Rolf Kämper, 2. Schriftführer Heinz Vöge, der dieses Jahr auch die Position des Gerätewarts bekleidet. und 2. Beisitzerin ist Karin Stürmer, die bisher den 1. Beisitzerposten innehatte, den nun Kevin Schmitz einnimmt.

So gehen die Winterberger mit der alten Mannschaft ins Jahr 2015 und blicken bereits auf das Heimatfest. Sie wollen sich allerdings noch nicht in die Karten schauen lassen, was das Thema anbelangt, legten allerdings schon mal den Zeitplan fest. Demnach ist am 6. Juni Baubeginn, für die Darstellungen die am Heimatfestsonntag, 6. September, glänzen sollen.

Zuvor findet allerdings noch das Struk-Fest am 3. und 4. Juli statt. Für September oder Oktober planen die Nachbarn zudem einen gemeinsamen Ausflug, die Jahresabschlussfeier findet schließlich am 28. November statt.

Ihre nächste Monatsversammlung haben die Winterberger Nachbarn für Freitag, 13. März terminiert.