Wiedersehen 60 Jahre nach Ende der Uferschule

Ennepetal..  60 Jahre ist es bereits her, dass die Uferschule ihre Türen zum letzten Mal verschloss. 1887 erbaut und 1901 soweit erweitert, dass jeder Jahrgang einzeln unterrichtet werden konnte, wurde das Gebäude an der Hagener Straße im Jahr 1955 zu klein und war wohl auch zu alt und zu unmodern. Nach den Osterferien 1955 gingen die Schüler, die bis dahin dort zur Schule gegangen waren, in die neue Schule am Vogelsang.

Kaffee, Kuchen, Erinnerungen

Der letzte Entlassjahrgang hat sich getroffen und dieses Jubiläum bei Kaffee und frischem Erdbeerkuchen begangen.

Sie waren 33 Schüler einer achten Volksschulklasse – und das Leben hat sie zum Teil weit in die Welt hinaus geführt. Einen hat es gar bis nach Südafrika verschlagen. Nicht alle konnten kommen, die Klassenlehrer und sechs Mitschüler leben nicht mehr. Mancher konnte die Fahrt nach Gevelsberg aus gesundheitlichen Gründen nicht auf sich nehmen, aber 13 ehemalige Klassenkameraden kamen zusammen und schwelgten in Erinnerungen. „Kommt der Rainer noch?“ „Was ist denn mit Inge?“ schallte es durch den Raum. Ganz viele Neuigkeiten gab es nicht, da bereits in den beiden Vorjahren Klassentreffen stattgefunden hatten. Aber es war doch schön, dass sich alle wiedersahen.