Wechsel bei den Mühlenhämmern

Die Heulboje brachte den Mühlenhämmern den ersten Platz.
Die Heulboje brachte den Mühlenhämmern den ersten Platz.
Foto: Bastian Haumann

Gevelsberg..  Markus Loetz ist nicht mehr Vorsitzender der Kirmesgruppe der Mühlenhämmer. „Es wird eine Hauptversammlung der etwas anderen Art“, hatte er zu Beginn der Sitzung gesagt - und meinte sich selbst. Loetz trat bei der Jahreshauptversammlung für den „Chefposten“ nicht mehr an. Grund dafür seien private Verpflichtungen. „Seinen“ Mühlenhämmern und natürlich auch der Kirmes will Markus Loetz aber trotz der Belastungen treu bleiben, wenn er sich auch ein wenig zurücknimmt.

Er engagiert sich nun als 2. Vorsitzender der Mühlenhämmer. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Tobias Eulenkötter gewählt. Geschäftsführerin ist Michelle Seifert und als Schatzmeisterin wurde Diana Treidel wiedergewählt, die nach einer Satzungsänderung jetzt auch in Manuela Rohweder eine Vertreterin hat.

Rund 40 gut gelaunte Mühlenhämmer trafen sich in der Gaststätte „Am Ufer“ zur Jahreshauptversammlung des Kirmesvereins. Der bisherige Vorsitzende Markus Loetz begann mit einem kurzen, ganz persönlichen Rückblick auf das Jahr 2014 und die Ehrentage der Mitglieder: Da war der 80. Geburtstag von „Mama Kirmes“ Margarete Sichelschmidt, ein 40. Hochzeitstag und die Hochzeit zweier Mitglieder, Festtage, die auch von den Kollegen der Kirmesgruppe gebührend gewürdigt wurden.

Nicht zu vergessen die Erfolge bei der letztjährigen Kirmes: Der Einzelgänger belegte den ersten Platz, die Fußgruppe schaffte einen guten zweiten Platz, die Frauengruppe sicherte sich den dritten Rang und die Wagendarstellung Platz vier.

Baubeginn am 28. Februar

Nach der Wahl von Vorstand, Kassenprüfern, Bauleitung, Amtsanwärterausschuss und Beisitzer stand noch eine Veränderung des Vereinslokals auf der Tagesordnung. Obwohl sich die Mühlenhämmer in ihrem bisherigen Domizil, der Kartbahn, sehr wohl gefühlt haben, war doch abzusehen, dass es in diesem Jahr noch stärker zu terminlichen Schwierigkeiten kommen wird, als das schon im Vorjahr der Fall war.

Für eine Versammlung von rund 40 Leuten kommen in Gevelsberg nur einige Lokalitäten infrage und häufig sind dort viele Termine schon von anderen Vereinen belegt. Mit großer Mehrheit entschieden sich die Mühlenhämmer für die Gaststätte „Am Ufer“, um sich dort monatlich zu treffen.

Als Baubeginn für den diesjährigen Kirmeszug wird Samstag, der 28. Februar, ins Auge genommen, wenn das Wetter mitspielt.