Das aktuelle Wetter Ennepetal 10°C
Ennepetal

Von Youtube ließ er sich beflügeln

03.07.2012 | 18:30 Uhr
Von Youtube ließ er sich beflügeln
Der 10-jährige Thomas Dick, Schüler der OGGS Friedenstal, hat sich selbst über Youtube das Klavierspielen beigebracht. Foto: Christina Makarona

Ennepetal. „Für Elise“ spielt Thomas nahezu fehlerfrei. „Ich kann es besser, wenn ich mehr übe“, sagt der Zehnjährige. Doch zurzeit ist sein Keyboard defekt und so nutzt der junge Musiker das Klavier in der Aula der Grundschule Friedenstal. Das alles wäre eigentlich keine Besonderheit; doch Thomas Dick hat sich das Klavierspielen im Zeitraum eines halben Jahres selbst beigebracht – mit Hilfe der Internetplattform „Youtube“.

Erster Auftritt im Unterricht

Bis Weihnachten dachte der Grundschüler überhaupt nicht daran, ein Instrument zu erlernen. „Meine Großmutter schenkte mir dann ein Keyboard“, erzählt er. „Ich wollte meiner Großmutter einen Gefallen tun und es einfach ausprobieren“, so der Viertklässler. Das war der Moment, in dem seine Leidenschaft zur Musik auflebte. „Es machte so großen Spaß, dass ich anfing, mir auf Youtube Lehrvideos anzusehen.“ Schnell kam das Talent des kleinen Mannes ans Tageslicht: In nur anderthalb Wochen lernte er, Beethovens Werk „Für Elise“ zu spielen.

„In einer Unterrichtsstunde fragte Thomas mich dreimal, ob er uns etwas vorspielen dürfe“, so OGS-Lehrerin Bettina Sichelschmidt. Es war eine ungewöhnliche Bitte, war Thomas bis zu diesem Tag doch ein stiller, unauffälliger Junge, der nur wenig Kontakt zu anderen suchte. „Und dann spielte er für uns“, erinnert sich Sichelschmidt daran, wie „überrascht, sprachlos und gerührt wir alle waren“. Thomas erhielt stehende Ovationen von seinen Schulkameraden. „Ein tolles Gefühl“, sagt der kleine Musiker, der seit diesem Erlebnis aufgeschlossener und kontaktfreudiger ist.

Unterstützung erfährt der Viertklässler, der nach den Sommerferien die Realschule besuchen möchte, vor allem von seiner Mutter. „Die ist ziemlich stolz auf mich“, freut sich der junge Ennepetaler, dessen Lehrerinnen und Freunde ihm „gerne beim Spielen zuhören“. Erste Auftritte hat Thomas bereits für sich verbucht: Vor seinen Klassenkameraden und auch während zweier Schulfeste glänzte er am Klavier.

Wie seine Zukunft als Musiker aussehen wird, ob er weitere Auftritte absolviert oder vielleicht eines Tages in einer Band spielen wird, das weiß der talentierte Junge noch nicht. „Ich muss mir erst noch Gedanken machen und noch viele Musikstücke lernen“, sagt er bescheiden.Doch vorerst will Thomas etwas Geld sparen, um sich ein neues Keyboard zu kaufen. „Auf dem Schulklavier darf ich nicht immer üben“, bedauert der Zehnjährige, dessen Großmutter mit ihrem Weihnachtsgeschenk überraschend seine Leidenschaft zur Musik entfachte.

Christina Makarona



Kommentare
Aus dem Ressort
50 000 Euro für guten Zweck erradelt
Tour der Hoffnung
Michael Eckhardt sitzt auf der Terrasse seines Hauses in Voerde und schreibt Briefe. Der Ehrenbürgermeister bedankt sich schriftlich bei heimischen Unternehmen und privaten Spendern für die wirklich große Unterstützung der „Tour der Hoffnung“. Aus dem heimischen Raum kamen insgesamt etwa 50 000 Euro...
Regie-Student will in Ennepetal einen Western drehen
Henning Beckhoff
Ennepetal auf der Kinoleinwand - das könnte bald Wirklichkeit werden. Henning Beckhoff, der an der Filmuniversität in Babelsberg Regie studiert, will seinen Abschlussfilm in seiner Heimatstadt drehen. Ein Western in Spielfilmlänge soll es werden, ein Western, der in der heutigen Zeit spielt.
"Jugendliche sind beim Komasaufen kurz vor dem Tod"
Alkoholismus
„Alkoholiker sind die größten Lügner und Täuscher", behauptet Wolfgang Dieckmann. Er muss es wissen. Der 59-Jährige war früher selbst abhängig vom Alkohol. Heute ist Wolfgang Dieckmann Kreisvorsitzender des Kreuzbundes in Ennepetal.
Ennepetaler Steine für Schloss Martfeld
Sensationsfunde
Der Zuckerberg verbirgt viele Geheimnisse, da ist sich Stefan Voigt sicher. Er und sein Arbeitskreis Kluterthöhle hätten sich schon seit etlichen Jahren Blasen auf der Suche danach geholt. Dieses Mal legten sie einen alten Steinbruch frei und entdeckten dabei eine Sensation, mit der sie nicht...
DNA an der Jacke des Opfers gehört zu Räuber Johann R.
Raubüberfall
Es ist das zentrale Indiz des Prozesses: Die Jacke, die die Ennepetaler Kioskbetreiberin während des Überfalls getragen hat. Ein DNA-Gutachten hat gestern bestätigt: Die am Ärmel gefundene DNA stammt vom Angeklagten Johann R. Aber der soll ein Alibi haben – falls sein Kumpel am Mittwoch vor Gericht...
Fotos und Videos
Kindergartenfest
Bildgalerie
Fest der Elemente
Busbrand auf der A1 gelöscht
Bildgalerie
Feuerwehr
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
WM-Feier in Wetter und Herdecke
Bildgalerie
Public Viewing