Versehentlich Kleinkind im Auto eingeschlossen

Ennepetal..  Ein zweijähriges Kind musste die Feuerwehr am Donnerstagmittag aus einem Auto befreien. Der Fahrer hatte an der Tankstelle an der Neustraße aus Versehen sein Fahrzeug verriegelt, den Schlüssel im Zündschloss stecken lassen und dabei sein Kind eingeschlossen. Die Einsatzkräfte konnten den Schlüssel gewaltfrei aus dem Fahrzeug holen und somit den Pkw öffnen.

Weitere Einsätze

Zwei weitere Einsätze gab es am Donnerstag: Um 17.09 Uhr wurde die Wehr zur Heilenbecke Talsperre gerufen, weil sich im Ablassbecken ein Schaf befinden sollte. Als die Einsatzkräfte ankamen, hatte sich das Tier offensichtlich selbstständig befreien können. Der Einsatz endete um 18 Uhr. Wegen eines Brandmeldealarms rückten die hauptamtlichen Kräfte und der Löschzug Milspe/Altenvoerde um 20.04 Uhr zur Gasstraße aus. Die Erkundung des Angriffstrupps ergab, dass jemand mutwillig einen Druckknopfmelder eingeschlagen hatte. Der Betreiber des Objekts wurde informiert und die Anlage zurückgeschaltet. Der Einsatz endete um 20.45 Uhr.