Unzuverlässig, nicht kompetent

Bürgermeisterkandidatur in Ennepetal..  Ein Bürgermeister oder eine Bürgermeisterin muss gewissenhaft, zuverlässig, kompetent und tolerant sein. Das trifft bei Daniel Gräfe in keiner Weise zu.


Herr Gräfe war in vielen politischen Parteien Mitglied, zuletzt in der AfD. Bei keiner Partei konnte er eine politische Karriere machen. Nach kurzer Zeit kannte man seinen „Sachverstand“ und seinen Charakter, und ein Ende der Parteizugehörigkeit war abzusehen. Nun versucht er, als Bürgermeisterkandidat eine entsprechende Anzahl von Unterschriften zu bekommen. Diese Liste sollte man nicht unterstützen, weil Herr Gräfe ein unfähiger Kandidat für ein Bürgermeisteramt wäre. Er ist unzuverlässig, hat keine fachliche Kompetenz und dreht sich nach dem politischen Wind. Es ist eine Frechheit, die von beiden Parteien mehrheitlich gewählten Kandidatinnen Anita Schöneberg (SPD) und Imke Heymann (CDU) als nicht tragbar zu bezeichnen.


Beide Kandidatinnen haben das Vertrauen ihrer Parteien und sind sehr wohl in der Lage, bei einer entsprechenden Wahl das Bürgermeisteramt qualifiziert auszuführen. Man kann nur für die Stadt Ennepetal hoffen, dass eine Person wie Herr Gräfe aus dem politischen Spektrum verschwindet. Die Stadt Ennepetal hat so eine unqualifizierte und unzuverlässige Person auf allen Gebieten nicht verdient. Die Wählerinnen und Wähler werden im September die richtige Wahl für Ennepetal treffen.
Friedrich-Wilhelm Thun
,
Ennepetal