TV Silschede sucht Führungspersönlichkeit

Gevelsberg..  Wie geht es mit dem TV Silschede weiter? Diese Frage stellte die stellvertretende Vorsitzende des Turnvereins in den Mittelpunkt ihres Rechenschaftsberichtes zur Jahreshauptversammlung im Evangelischen Gemeindezentrum Silschede: „Ohne unseren bisherigen Vorsitzenden und ohne Nachfolger hieß es, die Aufgaben neu zu verteilen und sich neu zu finden.“ Das sei den übrigen Vorstandsmitgliedern mit viel Engagement, offenen Diskussionen und Blick für das Notwendige „ganz gut“ gelungen.

Karina Sturhan nun Ehrenmitglied

Trotzdem fehlten „die rechten Antworten auf viele Fragen“, sagte Karina Sturhan, vor allem darauf, wie man einen oder eine neue Vorsitzende finden kann, der im Jubiläumsjahr 2016 – der TVS wird dann 125 Jahre alt – die Leitung des Vereins übernimmt. Deshalb werde man Ende Februar eine Vereinsberatung des Landessportbundes in Anspruch nehmen. Oberturnwartin Anja Ott berichtete, dass sich die Übungsleiter-Situation im vergangenen Jahr nach einigen Start-Schwierigkeiten sehr positiv entwickelt hat. Deutlich werde aber auch, dass immer mehr Teilnehmer ein vereinsungebundenes Angebot wünschen, da die Teilnahmezahlen in den vereinsinternen Übungseinheiten seit Jahren stagnieren. Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die von den Jugend-Mitarbeitern der Evangelischen Kirchengemeinde mit Speisen und Getränken versorgt wurde, stand die Ehrung langjähriger Mitglieder. Mit Urkunde und Nadel wurden Petra Kleine-Taake, Hubert Kotlarz, Wolfgang Rode, Claas Taake und Johann Wilms für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Seit 40 Jahren dabei sind Gisela Flottmann, Ingrid Pfleging, Margret Schmalenbach und Karina Sturhan. Klaus Schöler blickt auf 50 Jahre und Helmut Jesinghaus auf 60 Jahre Zugehörigkeit zum TV Silschede zurück. Albert Berghaus wurde für 70-jährige Treue zum TVS ausgezeichnet.

Karina Sturhan ist nun Ehrenmitglied des Vereins. Der Ehrenvorsitzende Manfred Bruzek lobte ihren langjährigen unermüdlichen Einsatz nicht nur für den TVS. Eine besondere Auszeichnung erhielt die Ehren-Oberturnwartin Ingrid Ullrich. Die Vizepräsidentin des Westfälischen Turnerbundes, Ira Pechtel, überreichte ihr die silberne Ehrennadel des WTB für ihr langjähriges Engagement angefangen in den Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorengruppen des TVS. Sie habe eine Aufgabe immer erst dann aufgegeben, wenn sie eine Nachfolgerin gewinnen konnte.