Teststrecke für neue Autotechnik?

Wuppertal..  Wird eine Straße in Wuppertal zur Überholspur für neueste Automobiltechnik? Oberbürgermeister Peter Jung will in Abstimmung mit der Landesregierung prüfen lassen, ob in Wuppertal eine Teststrecke für autonom fahrende Fahrzeuge eingerichtet werden kann. Dazu müsste eine definierte Strecke im Stadtgebiet so ausgerüstet werden, dass dort auch vollautomatisierte Fahrzeuge im normalen Verkehr fahren können. Geboren wurde die Idee bei einem Besuch des Oberbürgermeisters beim Wuppertaler Unternehmen Delphi Automotive.

Durchaus realistische Vision

„Das selbstfahrende Auto mit allen Assistenzsystemen wird gerade von einer verwegenen Idee zur durchaus realistischen Vision für die Fortbewegung der Zukunft“, erklärte Jung. „Wir haben das große Glück, mit dem Unternehmen Delphi Automotive die Deutschland-Zentrale eines Weltmarktführers in Wuppertal zu haben. Das Werk auf den Südhöhen ist nicht nur das Kompetenzzentrum für E-Mobilität sondern auch der Ort, an dem alle aktuellen Technologien zur aktiven Sicherheit und Unfallvermeidung entwickelt werden. Diesen hochkarätigen Technikstandort würde ich gerne durch eine moderne Teststrecke ausbauen und sichern.“

In einer Spitzenrunde mit Landesverkehrsminister Michael Groschek hat Peter Jung das Thema bereits angesprochen und erste positive Signale erhalten. Nun will der Oberbürgermeister die Landesminister für Verkehr und Wirtschaft, Michael Groschek und Garrelt Duin zu einem Delphi-Besuch nach Wuppertal einladen, um das weitere Vorgehen abzustimmen.