Taxibus fährt nach Anruf auf der Linie 560

Alexandra Gerke (VER), Fathi Ergin (Taxi Sahin) und Petra Steffen- Mester (Inhaberin Campingplatz Rüggeberg) freuen sich über das neue Angebot.
Alexandra Gerke (VER), Fathi Ergin (Taxi Sahin) und Petra Steffen- Mester (Inhaberin Campingplatz Rüggeberg) freuen sich über das neue Angebot.
Foto: WP

Ennepetal..  Petra Steffen-Mester zuckte oft nur mit den Schultern. „Nur von Montag bis Donnerstag“, lautete bisher die Antwort der Rüggeberger Campingplatz-Betreiberin auf die Frage ihrer Gäste, ob sie mit Bus und Bahn an- und abreisen könnten. Das ändert sich ab sofort. Die VER und Taxi Sahin bieten in Kooperation eine Taxibuslinie an, die die ÖPNV-Taktung zwischen Ennepetal Busbahnhof und der HaltestelleSchlagbaum in Rüggeberg deutlich ausdehnt. Novum: Erstmals hält die Linie 560 auch direkt an der Heilenbecker Talsperre.

„Das kann für den Tourismus in Ennepetal nur gut und förderlich sein“, sagt Petra Steffen-Mester und erntet zustimmendes Nicken von Alexandra Gerke, die für die Ausarbeitung der Linie bei der Verkehrsgesellschaft zuständig ist. Sie erklärt auch, wodrauf die Fahrgäste besonders zu achten haben: „Der Taxibus verkehrt zwar auf der Route der Linie 560, ist aber kein regulärer Linienbus.“

Tickets im Vorfeld kaufen

Heißt: Der Taxibus vereint im Prinzip den Linienverkehr mit dem Taxi auf Abruf. Er fährt montags bis freitags fünfmal pro Tag hin und zurück, samstags dreimal. Allerdings ausschließlich dann, wenn sich vorher Fahrgäste melden, die mitfahren wollen. „Sie müssen sich bis spätestens 30 Minuten vor der Abfahrt bei uns unter der Telefonnummer 02333/3388 melden, ihren Namen, die Ein- und Ausstiegshaltestelle, die Anzahl der Fahrgäste angeben und uns mitteilen, ob sie gegebenenfalls einen Hund oder ein großes Gepäckstück mitführen“, sagt Alexandra Gerke. Dann sollten sie einfach zur entsprechenden Abfahrtzeit an der Haltestelle warten und werden von Taxi Sahin eingesammelt.

Die Kosten sind analog zum regulären VER-Tarif. Einzig: Die Tickets gibt es nicht im Taxibus. Sie müssen vorher an den VER-Kundencentern und -Vorverkaufsstellen erstanden werden. Allerdings gelten auch sämtliche Dauertickets wie Schüler-, Studenten- und Monatskarten.

Doch warum hat die VER nicht einfach die Taktung der regulären 560 ausgebaut und die Talsperre eingebunden? Die Antwort lautet: Kosten. „Die Linie ist nicht sehr stark frequentiert, so dass sich dies nicht gerechnet hätte. Daher sind die bedarfsorientierten Fahrten für uns die beste Lösung“, sagt Alexandra Gerke, die froh ist, den langjährigen VER-Partner Fathi Ergin mit im Boot zu haben.

Der Geschäftsführer von Taxi Sahin aus Gevelsberg fährt auf Wunsch auch Ziele abseits der Linie an. Allerdings müssen die Fahrgäste ab dem Zeitpunkt, zu dem sie die normale Route verlassen, Taxipreise zahlen. Auch etwas, das vor allem für Touristen, die per Bahn nach Ennepetal kommen, sehr nützlich ist.

INFO:

Der Taxibus startet montags bis samstags um 9.03, 11.03 und 12.03 Uhr am Busbahnhof. Unter der Woche zusätzlich um 17.03 und 18.03 Uhr.

In umgekehrter Richtung startet er ab Schlagbaum um 9.25, 11.25 und 12.25 Uhr, unter der Woche zusätzlich um 17.25 und 18.25 Uhr.

Weitere Infos und Fahrpläne in den Kundencentern und auf www.ver-kehr.de.