Das aktuelle Wetter Ennepetal 16°C
Schülerfirma

Taschen aus Lkw-Plane sollen Markt erobern

12.02.2016 | 21:30 Uhr
Taschen aus Lkw-Plane sollen Markt erobern
Der Prototyp eines Etuis. Solche und viele andere Taschenwollen die Reichenbach-Gymnasiasten aus Lkw-Plane herstellen.Foto: Hartmut Breyer

Ennepetal. Handtaschen und Etuis aus Lkw-Plane: Mit diesen originellen Produkten will sich die Schülerfirma des Reichenbach-Gymnasiums am Markt behaupten. „ConUse“ nennt sich die von 14 Schülern im Rahmen eines Projekts gegründete Aktiengesellschaft. Um an ihr Startkapital zu kommenden, geben die Schülerinnen und Schüler insgesamt 90 Aktien zum Preis von jeweils zehn Euro aus. Bisher erfreut sich das Papier guter Nachfrage, nun erwarb auch Bürgermeisterin Imke Heymann eine Aktie.

Projekt läuft ein Schuljahr lang

Nachdem sich die Projektteilnehmer zu Schuljahresbeginn zusammengefunden hatten, begann die Suche nach der Geschäftsidee. „Unsere Idee ist durch das Projekt vom vergangenen Jahr beeinflusst“, erklärt der Leiter der Verwaltung bei der ConUse AG, Alexander Teske. „Wir haben auch etwas gesucht, dass sich individuell an diejenigen anpassen lässt, die es haben wollen.“ Im Vorjahr hatte die Schülerfirma Uhren hergestellt, die speziell nach Kundenwünschen gestaltet und unter anderem mit dem jeweiligen Logo versehen werden konnten. „Wir haben erst über Stoffbeutel nachgedacht, das war uns aber zu einfach“, so Alexander Teske. Daher wurden verschiedene andere, originellere Materialien diskutiert, bis die Gruppe bei der Lkw-Plane landete. Zwar gibt es bereits daraus gefertigte Produkte, doch die Hersteller sind im Ausland angesiedelt. „Wir erfinden das Rad nicht neu, für die Region ist das aber schon etwas neues“, so der Verwaltungschef.

Jung-Unternehmer und Neu-Aktionärin: vorne Verwaltungschef Alexander Teske, Bürgermeisterin Imke Heymann, Vorstandsvorsitzender Jonas Mohr, hinten Marketingmitarbeiterin Paula Bergmann, Finanzchef Marvin Schildt, Marketingchef Lennart Rzoska und Produktionschef Tim Lindemann (jeweils von links). Foto: Hartmut Breyer

Im vergangenen November gründeten die 14 Schüler, die von Lehrerin Hildegard Schäfer begleitet werden, ihre Aktiengesellschaft. Sie bildeten vier Abteilungen: Produktion, Marketing, Verwaltung und Finanzen. Zum Vorstandsvorsitzenden wurde Jonas Mohr gewählt. „Wir haben schon an Treffen mit allen Teams in NRW teilgenommen“, berichtet er. Insgesamt wurden in diesem Schuljahr landesweit etwa 40 Firmen gegründet.

Nachdem der Rahmen abgesteckt war, ging es daran, aus der Idee ein reales Produkt werden zu lassen. Über das Internet bezieht die ConUse AG ihren Rohstoff, die Lkw-Planen. Dann geht es an die Verarbeitung. „Wir haben viele Stunden an Nähmaschinen gesessen“, erklärt Produktionsleiter Tim Lindemann. Dabei sei man aber auch an Grenzen gestoßen. Glücklicherweise konnten die Schüler eine Änderungsschneiderei in Milspe dafür gewinnen, die Taschen herzustellen. „Wir haben mit der Inhaberin auch den Deal, dass wir von ihr lernen können“, so Tim Lindemann. Die Mitarbeiter der ConUse AG erhalten auch einen Lohn.

Prototypen sind erarbeitet, nun muss es an die Serienproduktion gehen, denn am Ende des Schuljahres in nicht einmal fünf Monaten wird Kassensturz gemacht und die Firma aufgelöst. Und das Ziel ist natürlich, den Aktionären nicht nur ihren Einsatz zurückgeben, sondern möglichst auch einen Gewinn ausschütten zu können. Dass nicht nur die Bürgermeisterin an die Jungunternehmer glaubt, zeigt sich dadurch, dass fast alle Aktien bereits Abnehmer gefunden haben.

Um viele Taschen an den Mann und die Frau bringen zu können, will die Marketingabteilung unter Leitung von Lennart Rzoska die Produkte anderen Unternehmen vorstellen und gegebenenfalls auf Märkten einen Stand betreiben. Zudem soll der Verkauf über die noch in Arbeit befindliche Internetseite (ein Facebook-Profil wird auch angelegt) laufen. „Die Taschen sollen gut erschwinglich und das Design einheitlich und modisch sein“, erklärt Produktionschef Tim Lindemann. Wetterfest ist das Material ohnehin. Etwa 10 bis 15 Euro sollen kleinere Taschen wie Etuis oder Kosmetiktäschchen kosten, für Hand- oder Umhängetaschen werden es voraussichtlich um die 40 Euro sein. Denkbar ist, auch Logos aufzubringen. Nicht zuletzt hatte die Stadt Ennepetal beim vergangenen Projekt einige Wanduhren mit ihrem Fuchs-Logo versehen lassen und für den Eigenbedarf im Rathaus sowie als Geschenk gekauft.

Bürgermeisterin investiert gerne

„Wir wollten unsere Aktien breit streuen“, erklärt Vorstandschef Jonas Mohr. Durch eine große Zahl an Gesellschaftern spreche sich das Projekt schneller herum. Und traditionell wandten sich die Schüler auch an das Stadtoberhaupt. „Wir wollen sie ermutigen bei uns einzusteigen und uns zu unterstützen“, sagte Jonas Mohr beim Rathausbesuch am Donnerstag an Bürgermeisterin Imke Heymann gerichtet. Die nahm das Angebot sehr gerne an und zeichnete eine Aktie. Die Schüler überreichten ihr neben der Aktie auch einen Businessplan. Für den 23. Februar lädt die ConUse AG zudem alle Anteilseigner zu einer Aktionärsversammlung ein. Wie es sich für eine Aktiengesellschaft gehört, tagt darüber hinaus der Aufsichtsrat regelmäßig. Einmal pro Woche finden die Sitzungen statt.

„Ich finde es gut, dass Sie lernen können, dass es um ein gemeinsames Produkt geht und dass die Abteilungen zusammenarbeiten müssen“, meinte Imke Heymann zu den Firmenvertretern. Lennart Rzoska stimmte ihr zu und ergänzte: „Man bekommt eine gute Vorstellung, was es heißt, so etwas umzusetzen, im Hinblick auf die Kosten, die Arbeit und anderes mehr.“

INFO:

Das Projekt der Schülerfirma wird vom Institut der Deutschen Wirtschaft Köln im Rahmen des Programms „Junior Expert“ durchgeführt.

Das Reichenbach-Gymnasium nimmt bereits seit vielen Jahren daran teil.

Mehr zum Projekt unter www.junior-programme.de

Hartmut Breyer

Kommentare
Funktionen
Fotos und Videos
Übung an der Heilenbecke talsperre
Bildgalerie
Feuerwehr
Bauspielplatz Rüggeberg
Bildgalerie
Ferienaktion
Internationales Freundschaftsfest
Bildgalerie
Ennepetal
Voerder Kirmes
Bildgalerie
Fotostrecke
article
11560588
Taschen aus Lkw-Plane sollen Markt erobern
Taschen aus Lkw-Plane sollen Markt erobern
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/ennepetal/taschen-aus-lkw-plane-sollen-markt-erobern-id11560588.html
2016-02-12 21:30
Ennepetal