Sportvereine rufen nur Bruchteil von Geräte-Zuschuss ab

Schwelm..  Die Vereine haben in diesem Jahr weniger städtische Zuschüsse für Sportgeräte abgerufen als möglich. Was übrig blieb, soll in die Anschaffung von Geräten für die neue Dreifachturnhalle fließen. Diesen Vorschlag legte die Verwaltung am Mittwoch dem Sportausschuss vor. Auf Seiten der Politik, die darüber nicht zu entscheiden hat, sondern nur informiert wurde, stieß das auf Wohlwollen.

1500 Euro sind im Haushalt für die Anschaffung von Sportgeräten eingestellt. Nur ein Bruchteil – exakt 382,50 Euro – wurde von den Vereinen bis zum Stichtag 30. April tatsächlich abgerufen. Die verbleibenden 1117,50 Euro will die Stadt beipacken, wenn Sportgeräte zur Ausstattung der neuen Dreifachhalle angeschafft werden müssen. Die Auswahl soll in Absprache mit dem Stadtsportverband erfolgen, hieß es. Die Zuschüsse für Sportgeräte sind Teil der Sportförderung, die sich im Haushalt auf 17900 Euro summiert. Sie setzt sich zusammen aus Sportförderung (15 940 Euro), Zuschüsse für Schüler-Sportabzeichen (400 Euro) und die für Sportgeräte.