Spielzeit schließt mit einem Höhepunkt

Das Sinfonieorchester Wuppertal kommt mit seinem Dirigenten Toshiyuki Kamioka auf Einladung der Konzertgesellschaft Gevelsberg ins Zentrum für Kirche und Kultur.
Das Sinfonieorchester Wuppertal kommt mit seinem Dirigenten Toshiyuki Kamioka auf Einladung der Konzertgesellschaft Gevelsberg ins Zentrum für Kirche und Kultur.
Foto: WP

Gevelsberg..  Nach einer erfolgreichen Saison 2014-2015 mit der Deutschen Streicherphilharmonie, dem Pianisten Grigory Gruzman, L´Arte del Mondo und zuletzt im März World-Brass ist die Konzertgesellschaft Gevelsberg stolz, mit dem Sinfonieorchester Wuppertal unter der Leitung von Toshiyuki Kamioka einen abschließenden Höhepunkt in dieser Spielzeit zu präsentieren. Das Konzert findet am Samstag, dem 9. Mai, ab 20 Uhr, im Zentrum für Kirche und Kultur, Gevelsberg, Südstr. 8, statt.

Repertoire: Schumann und Brahms

Zur Aufführung kommen die Sinfonie Nr. 2 C-Dur Op.61 von Robert Schumann und die Sinfonie Nr. 2 D-Dur Op.73 von Johannes Brahms.

Das Sinfonieorchester Wuppertal ist weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt und kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Gegründet wurde es vor über 150 Jahren. Schon früh gaben Solisten und Dirigenten wie Clara Schumann, Josef Joachim, Johannes Brahms und Max Bruch dem Orchester die Ehre. Viele große Dirigenten begannen in Wuppertal ihre musikalische Laufbahn. Neben der Arbeit als Opernorchester der Wuppertaler Bühnen spielt es seit über einem Jahrhundert in der Historischen Stadthalle am Johannisberg.

Unter der Führung des berühmten Dirigenten Toshiyuki Kamioka hat sich das Orchester musikalisch und technisch stark weiterentwickelt. Mit seinen hochmusikalischen und differenzierten Interpretationen überzeugt Kamioka seit vielen Jahren Presse und Publikum. Neben den Verpflichtungen als Dirigent begeistert Toshiyuki Kamioka außerdem immer wieder durch seine solistischen Ausflüge am Klavier. Mit Ende der Spielzeit 2015-2016 verlässt Kamioka Wuppertal und folgt einem Ruf nach Japan.

Daher freut sich die Konzertgesellschaft Gevelsberg außerordentlich, das Orchester unter seiner Leitung noch einmal in Gevelsberg zu Gast zu haben.