SPD will das Interesse an Landrats-Wahl wecken

Gevelsberg..  Die Gevelsberger SPD wird alles daran setzen, dass Olaf Schade neuer Landrat des Ennepe-Ruhr-Kreises wird. Dieses Ziel formulierte der SPD-Stadtverbandsvorstand bei seiner ersten Zusammenkunft im neuen Jahr. Auch wenn die Landratswahl am 13. September in Gevelsberg von Bürgermeister- und Kommunalwahlen abgekoppelt sei, werde die SPD vor Ort mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln mobilisieren und beweisen, „dass auch eine Landratswahl breites Interesse bei den Wählerinnen und Wählern finden kann“, erklärte Stadtverbandsvorsitzender Hubertus Kramer.

Die Landratswahl im EN-Kreis findet am 13. September in sechs Städten parallel zu den Bürgermeister-Wahlen statt (Witten, Hattingen, Herdecke, Schwelm, Ennepetal, Breckerfeld), in drei Städten findet sie isoliert statt (Gevelsberg, Wetter, Sprockhövel). In anderen Städten hatte es bei isolierten Landrats-Wahlen in der Vergangenheit oft katastrophale Wahlbeteiligungen gegeben. „Die Gevelsberger werden beweisen, dass es auch anders geht“, sagte Hubertus Kramer.

Smithy kommt am 15. August

Bereits weit fortgeschritten sind die Vorbereitungen des SPD-Stadtverbandes für sein umfangreiches Jahresprogramm. Schon jetzt verpflichtet sind natürlich die Musiker von „Smithy“ für das 12. Open-air-Konzert auf dem Vendomer Platz, zu dem in den Vorjahren bis zu 2000 Besucherinnen und Besucher kamen. Das Konzert findet in diesem Jahr am 15. August statt.

Terminiert ist auch die Ehrenamtsveranstaltung der SPD: Am 17. April werden Ehrenamtliche aus Vereinen, Organisationen und Einrichtungen mit ihren Partnerinnen und Partnern eingeladen, die Vergabe des 8. Preises für besonderes ehrenamtliches und menschliches Engagement in Gevelsberg im Filmriss-Kino mit zu erleben. In der Vergangenheit wurden der „Verein zur Förderung des Zentrums für Kirche und Kultur“ (2008), das Ehepaar Horst und Christa Renneberg für ihr Lebenswerk (2009), Kirmesvereins-Vorsitzender Michael Sichelschmidt (2010), Manfred und Ingrid Bruzek für ihr Lebenswerk (2011), Karl-Erich Reuter (Morbus-Bechterew-Selbsthilfegruppe, 2012), der Förderverein „Alte Johanneskirche“ (2013) und das Sportabzeichen-Team Gevelsberg (2014) ausgezeichnet. Der Preis ist mit der Übergabe einer Urkunde und 500 Euro verbunden. Bis zum 17. April bleibt natürlich geheim, wer neuer Preisträger wird.

Bürgercafé erstmals zu Ostern

Die bei den Bürgern so beliebten Bürgercafés finden in diesem Jahr am 4. April (Ostern), 9. Mai (Muttertag), 22. August sowie 5. und 12. September am Rosengarten in der Fußgängerzone statt. Außerdem wird die SPD mit ihrem Bürgercafé am 1. Mai beim Familienfest auf dem Vendomer Platz präsent sein.