SPD: Bürgerbüro außerhalb der Öffnungszeit besser darstellen

Ennepetal..  Die SPD-Ratsfraktion hat die Verwaltung aufgefordert, das Bürgerbüro der Stadt in der Fußgängerzone auch außerhalb der Öffnungszeiten besser darzustellen.

Ein solches Büro zeuge von Bürgernähe und diene zugleich als Aushängeschild des Rathauses, das sich dort offen, freundlich und einladend präsentieren sollte, heißt es in dem vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Volker Rauleff unterzeichneten Schreiben. „Bedauerlicherweise geschieht genau das zurzeit nicht. Das Bürgerbüro ist außerhalb der Öffnungszeiten vollkommen dunkel, regelrecht verbarrikadiert und gewährt keinerlei Einblick.“ Durch geeignete Maßnahmen solle dafür gesorgt werden, dass das Büro Bürgerfreundlichkeit ausstrahle und zu einem Besuch einlade, so die Sozialdemokraten. Sie regen an, über dem Ladenlokal das Schild „Bürgerbüro“ wieder anzubringen und statt des Hinweises auf den Eröffnungstermin an der Seite anzuzeigen, welche Anliegen dort zu erledigen sind.

Zudem erneuert die SPD die Bitte, weitere „Kundenparkplätze“ rechts neben dem Bürgerbüro einzurichten. Nicht alle Bürger würden gern in das enge Parkhaus fahren. Die Schaffung einer unmittelbare Parkmöglichkeit am Bürgerbüro habe die Erste Stellvertretende Bürgermeisterin Anita Schöneberg bereits mehrmals angesprochen.