Sonnenschein lockt viele Gläubige

Der Himmelfahrtsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde: auf dem Gelände des Stahlhandels Schmidt und mit musikalischer Begleitung des Kirchenchores Berge-Vogelsang.
Der Himmelfahrtsgottesdienst der Evangelischen Kirchengemeinde: auf dem Gelände des Stahlhandels Schmidt und mit musikalischer Begleitung des Kirchenchores Berge-Vogelsang.
Foto: WP

Gevelsberg..  „Wo Gott ist, da ist der Himmel!“: Unter diesem Thema stand der diesjährige Himmelfahrtsgottesdienst, der am Donnerstag, vom Gemeindebezirk Berge-Vogelsang Gevelsberg veranstaltet wurde. Dieser fand allerdings zum ersten Mal nicht im Innenhof des Gut Rocholz, sondern auf dem Gelände des Stahlhandels Schmidt in der Rocholzallee 25 statt. Der Gottesdienst wurde von Pfarrer Thomas Weber gehalten.

Bei strahlendem Sonnenschein waren die Bänke voll besetzt. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst vom Kirchen- und vom Posaunenchor des Pfarrbezirks Berge-Vogelsang. In seiner Predigt ließ Pfarrer Weber die Besucher mit einer ganz neuen Sicht auf die Ereignisse blicken, die an Christi Himmelfahrt geschahen. Als Jesus 40 Tage nach seiner Auferstehung in den Himmel aufgefahren war, hätten die Jünger dies so empfunden, als hätte man ihn ihnen weggenommen. Es sei aber, so Weber, ganz anders gewesen: „Jesus war nicht von ihnen gegangen, er war mitten unter ihnen und als Geist Gottes in ihnen.“

Sektempfang für Geburtstagskind

„Aber was ist der Geist Gottes?“, fragte der Pfarrer. „Der Geist Gottes, das ist die unsichtbare, lebendige Kraft, die wir in unserem Leben spüren!“ Auch ein Geburtstagskind konnte nach dem Gottesdienst bei einem von ihr selbst organisierten Sektempfang beglückwünscht werden: Anja Beyrich, eine treue und ehrenamtliche Mitarbeiterin der Ev. Kirchengemeinde Gevelsberg, feierte ihren 50. Geburtstag. Die gesamte Gemeinde gratuliert ihr herzlich.