Sexuelle Nötigung angezeigt

Gevelsberg..  Ein unbekannter Mann soll am Dienstag Morgen eine Schülerin auf dem Weg zur Schule mit sexuellen Absichten angesprochen und festgehalten haben. Die Polizei ermittelt wegen sexueller Nötigung.

Der Vorfall soll sich am Dienstag gegen 7.40 Uhr ereignet haben. Die männliche Person, so geht es aus der Mitteilung der Polizei hervor, soll die Schülerin auf dem Verbindungsfußweg vom Bahnhof Berge in Richtung Schule angesprochen haben. Er soll sie gefragt haben, ob sie ihn an der Hose anfassen wolle, und er habe sie am Arm festgehalten. Das Mädchen riss sich dem Polizeibericht zufolge los und lief in Richtung Schule davon. Angezeigt wurde der Vorfall von der Mutter. Das Mädchen hatte sich ihr nach Schulschluss anvertraut, woraufhin diese sofort die Polizei verständigte.

Täterbeschreibung veröffentlicht

Die Polizei ermittelt nun wegen sexuelle Nötigung und veröffentlichte am Mittwoch folgende Täterbeschreibung: Bei dem Unbekannten soll es sich um einen etwa 35 Jahre alten, circa 180 cm großen Mann handeln. Er soll kurze schwarze Haare und einen Schnurrbart tragen. Während der Tat soll er mit einer grauen Jogginghose bekleidet gewesen sein. Nähere Angaben zum Vorfall wollte die Polizei mit Verweis auf die laufenden Ermittlungen am Mittwoch nicht machen. Sie hofft jedoch auf Zeugenhinweise zur Klärung des Falles. Hinweise nimmt die Dienststelle in Gevelsberg unter 02332-9166-5000 entgegen.