Sexualstörung nach Operation

Gevelsberg..  Die Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe Gevelsberg lädt ein für Dienstag,19. Mai, um 17 Uhr zu einem Vortrag von Günther Steinmetz, Selbsthilfegruppe erektile Dysfunktion, in das Gesundheitszentrum Gevelsberg, Hagener Straße 26a. Es geht um das Thema „Vom Tabu zur Herausforderung, guter Sex trotz Erektionsstörung“.

Zusätzliche Belastung für Paare

Eine Operation im kleinen Becken (an Blase, Enddarm, Prostata) kann zu Erektionsstörungen (erektile Dysfunktion, kurz ED) und anderen Sexualstörungen führen. Bei vielen Paaren entwickelt sich die gestörte Sexualität zu einer zusätzlichen Belastung in einer ohnehin schon schwie­rigen Situation. Das muss nicht so sein. Auch bei einer Beeinträchtigung sexueller Funktionen kann die Sexualität eine Quelle von Lebensfreude sein und Geborgenheit vermitteln.

Der Vortrag informiert über Fehler bei der Anwendung der verschiedenen Behandlungsoptionen und gibt Tipps zu deren Optimierung. Ein weiteres wichtiges Thema ist die sogenannte sexuelle Rehabilitation. Darunter versteht man Maßnahmen, die die Wiederherstellung sexueller Funktionen unterstützen und beschleunigen. Da bei Erektionsstörungen die Partnerin immer auch betroffen ist, sind Frauen besonders herzlich zu diesem Vortrag eingeladen.