Sekundarschüler machen in Mathematik große Sprünge

Ennepetal..  „Große Sprünge“ machten 47 Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule. Sie nahmen am internationalen Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil.

17 Mädchen und 30 Jungen lösten freiwillig knifflige Aufgaben. Seit 1995 wird der Mathe-Wettbewerb für die Jahrgangsstufen 3 bis 13 ausgetragen, weltweit sind in diesem Jahr mehr als 850 Schüler angemeldet. An der Sekundarschule organisierte Mathematik-Lehrerin Nina Neuschäfer die Aktion.

Die Auswertung der Schülerlösungen erfolgt zentral durch den Wettbewerbsveranstalter und wird den Schülerinnen und Schülern in den kommenden Wochen mitgeteilt.

Urkunden und Sachpreise

Jeder Wettbewerbsteilnehmer erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und dazu eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien. An jeder Schule erhält zudem der Teilnehmer mit der größten Anzahl von aufeinanderfolgenden richtigen Antworten ein T-Shirt – denn der- oder diejenige hat den weitesten „Känguru-Sprung“ geschafft. Deutschlandweite Preise für die besten Teilnehmer sind zudem unter anderem Experimentierkästen, strategische Spiele oder auch mathematische Puzzles.