Schon das zweite neue Auto geht an Gevelsberger Sparer

Ralf und Claudia Basten haben bei der jüngsten Auslosung der Sparlotterie einen hochwertigen VW Golf Sportsvan gewonnen. Darüber freut sich auch der Vorstand der Sparkasse Gevelsberg.
Ralf und Claudia Basten haben bei der jüngsten Auslosung der Sparlotterie einen hochwertigen VW Golf Sportsvan gewonnen. Darüber freut sich auch der Vorstand der Sparkasse Gevelsberg.
Foto: WP

Gevelsberg..  „Das Losglück bleibt den Kunden der Stadtsparkasse Gevelsberg treu“ freut sich Thomas Biermann, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse.

Bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Monate geht ein Auto-Hauptgewinn bei der Sparlotterie der westfälisch-lippischen Sparkassen nach Gevelsberg. Claudia und Ralf Basten haben bei der jüngsten Auslosung einen hochwertigen VW Golf Sportvan gewonnen. Die beiden Sparkassen-Vorstände Thomas Biermann und Michael Hedtkamp sowie Privatkundenleiter Rainer Schulz gratulierten den glücklichen Gewinnern bei der Fahrzeugübergabe zu diesem Hauptgewinn.

Erst im August des letzten Jahres konnten die beiden Vorstände feierlich einen BMW 116i an strahlende Gewinner der Sparlotterie übergeben.

Die Sparlotterie der westfälisch-lippischen Sparkassen steht unter dem Motto „Sparen, Gewinnen und Gutes tun”. Die Sparlotterie wird bereits seit über 50 Jahren erfolgreich von den Sparkassen ausgespielt. „An sich und andere denke!”, das Motto der Lotterie, fasst den besonderen Nutzen des Gewinnspiels in einem Satz zusammen, so Michael Hedtkamp. Ein Großteil des Lospreises wird vom Lotterieteilnehmer angespart, ein kleinerer Anteil fließt der Lotterie zu. Mit der Teilnahme an der Sparlotterie eröffnet sich jeder Teilnehmer monatlich die Chance auf Geldpreise im Wert von bis zu 100 000 Euro. Zusätzlich sind aber auch hochwertige Sachpreise zu gewinnen.

25 Prozent des Lotteriebeitrags sind sozusagen für den guten Zweck. So wurden allein in den vergangenen vier Jahren aus Mitteln der Sparlotterie von der Stadtsparkasse gemeinnützige Projekte in Gevelsberg mit über 100 000 Euro gefördert.