Schöner Badeort seit 1854

Wir beginnen die Wanderung am Bahnhof von Bad Sassendorf. Verlassen wir ihn, so folgen wir gegenüber einem Weg nur für Fußgänger. An der „Wilhemstraße“ halten wir uns einige Schritte links und gelangen dann rechts durch den „Kirchweg“ zur sehenswerten evangelischen Kirche.

Gehen wir links an ihr vorbei, kommen wir zum „Kirchplatz“ und dann wieder links zum „Sälzerplatz“. Hier überqueren wir das Flüsschen „Rosenaue“, wenden uns hinter der Tourist-Info links und stoßen auf die „Friedrichstraße“, die uns rechts zur „Weslarner Straße“ bringt. Hier müssen wir einige Schritte nach links und dann rechts in die „Landwehr“; nun führt uns die Markierung „A 3“ fast bis zum Schluss. Das Zeichen leitet uns geradeaus bis zur L 688 „Neuer Weg“ (45 Min.), nun, etwas links versetzt, nach rechts durch die Straßen „Unter den Bäumen“, (ab hier Abstecher möglich zur Ahsequelle und zur alten Kirche in Lohne) „Sauerstraße“ und „In der Lander“. Biegt diese Straße nach rechts, gehen wir auf einem Feldweg geradeaus weiter bis vor den Wald, dort nach links bis zu einem Sträßchen. Hier müssen wir etwas nach links und dann rechts auf einen Verbindungsweg zur L688. Dieser folgen wir nach rechts, umrunden den Kreisverkehr (45 Min.) nach links und gelangen hinter der Kurklinik auf den „Gabrechter Weg“. Wir überqueren abermals die „Rosenaue“ und biegen dahinter links in den Kurpark. Entlang dieses Flüsschens mit seinen Teichen gelangen wir in den Ort zum „Sälzerplatz“ und ab hier wieder zum Bahnhof (30 Min.).