„Schnapsidee“ kostet Angeklagten nun 1050 Euro

Foto: Kurt Michelis

Gevelsberg..  Es war beileibe nicht das erste Mal, dass Täter auf das Gelände des Entsorgungsunternehmens AHE an der Hundeickerstraße eingedrungen sind. In „gewissen Kreisen“ war schnell bekannt, dass sich dort im vergangenen Jahr ein einladendes Loch im Sicherheitszaun befand, durch das man schnell auf den Hof und an die Container mit Elektro-Schrott gelangen konnte. Zwei Gevelsberger, die davon gehört hatten, wollten so in der Nacht zum 14. September auch davon profitieren.

Festplatte in Tasche gefunden

Nachdem sie stundenlang in den Container wühlten, wurden sie von der Polizei erwischt. Das Duo sollte sich nun wegen gemeinschaftlichen Diebstahls vor dem Schwelmer Strafgericht verantworten. Zwar hatten die Eindringlinge ihre „Arbeit“ noch nicht erledigt, aber die Beamten fanden zumindest eine Festplatte und mehrere Computer-Kleinteile in ihren Taschen.

Doch einer der Beschuldigten erschien erst gar nicht. Vermutlich eine Panne zwischen Justiz und Vollstreckungsbehörde. Der Mann befindet sich nämlich seit Februar in Wuppertal in der Justizvollzugsanstalt.

Das Gericht wusste davon nichts. Sein Verfahren wurde abgetrennt und wird später verhandelt werden. Der zweite Täter, ein 28-jähriger Gevelsberger, nahm den ihm zugewiesenen Platz auf der Anklagebank ein. Von dort aus legte er ein komplettes Geständnis ab. „Es war eine echt doofe Idee“, sagte der arbeitslose KFZ-Mechatroniker.

Gelegenheit nutzen

Eine „Schnapsidee“, beide hätten von dem Loch im Zaun gewusst und die Gelegenheit nutzen wollen. „Ich brauchte eine Festplatte, vielleicht noch eine Rolltastatur.“ Und weiter: „Ich dachte mir noch: Das ist doch Schrott, der vernichtet wird. Da tut es doch keinem weh.“

Letztlich tat dies alles nur dem angeklagten Hartz-IV-Empfänger nun weh. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft verurteilte das Gericht den 28-Jährigen zu 1050 Euro Geldstrafe wegen „normalen“ Diebstahls. Nur haarscharf entging er einer Freiheitsstrafe, aber für das Geld wären mehrere neue Laptops möglich gewesen.